Frage an Minister wegen des Rüdtwalds

Karlsruhe/Bretten (BNN). Die Karlsruher Landtagsabgeordnete Renate Rastätter von den Grünen hat sich an Landwirtschaftsminister Stächele gewandt, um die Teilabholzung des Rüdtwaldes zu verhindern: „Als oberster Dienstherr der Forst- und Naturschutzverwaltung des Landes trägt Stächele die Verantwortung dafür, ob die von der Stadt Bretten beantragte Umwidmung von 22 Hektar des Rüdtwaldes genehmigt wird.
Die Politikerin erbittet von Stächele detailliert Auskunft darüber, ob diese Abholzung mit der „Unabwendbarkeit von Interessen“ begründet werden kann. Rastätter teilt die Auffassung der Bürgerinitiative, dass es sich hier nicht um eine Güterabwägung zwischen der Sicherung und Neuschaffung von Arbeitsplätzen und der Zerstörung von Naturflächen handelt: „Es gibt genügend Alternativen zur Abholzung des Rüdtwalds“, so Rastätter.

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Doku-Rüdtwald, Rüdtwald abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.