40-jähriger fällt mit Softair-Waffe in Fußgängerzone auf

polizeisternFür kurze Aufregung hat ein 40-jähriger Mann gesorgt, der am Montagmorgen gegen 10.15 Uhr in der Brettener Fußgängerzone mit einer offen getragenen Waffe auffiel. Die hinzugerufenen Beamten des Polizeireviers Bretten konnten nach der Festnahme des Mannes sogleich Entwarnung geben. Der 40-Jährige hatte eine Softair-Waffe bei sich. Diese hat eine Bewegungsenergie der Geschosse unter 0,5 Joule und für ihren Erwerb ist keine Erlaubnis erforderlich. Solche Waffen sind allerdings originalgetreue Nachbildungen von echten Schußwaffen, die außerhalb der eigenen Wohnung oder des eigenen befriedeten Besitztums nicht geführt werden dürfen. Deshalb wird der auch wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz angezeigt.

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu 40-jähriger fällt mit Softair-Waffe in Fußgängerzone auf

  1. Gn sagt:

    Wildwest-Manier in der Großen Kreisstadt Bretten!
    Mal was ganz Neues!
    🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.