Anmerkungen zum Leserbrief: „Ärger in der Fußgängerzone“

Brettener Nachrichten am 11. September 2012
von G. H.
Dort ist am Vormittag (gewisse Zeit) für Lieferanten freie Fahrt. Auch ich wurde, wenn ich vom Fahrrad abstieg und zu Fuß weiterging, öfter von Pkw´s an die Seite gedrängt – also genötigt. Und dabei weit und breit weder Polizei noch Beschäftigte vom Ordnungsamt in Sicht!
Es ist sicher leichter, anonym Verwarnungzettel wegen fehlender Parkscheibe zu verteilen, den ruhenden Verkehr zu kontrollieren, als sich in einer Fußgängerzone wegen Mißachtung des Fahrverbots mit einem Beteiligten auseinanderzusetzen.

Insofern tragen hauptsächlich der OB, daneben die nachgeordnete Leiterin des Ordnungsamtes, Verantwortlichkeiten, die beide nach meinem persönlichen Erleben nicht konsequent genug
wahrnehmen.

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.