Schläger am Bahnhof Bretten

Die Täter sind der Polizei einschlägig bekannt
Von unserem Redaktionsmitglied Rudolf Baier
Bretten. Übelst misshandelt und schwer verletzt haben zwei junge Männer am Wochenende nachts Passanten im Brettener Bahnhof. Wie erst gestern bekannt wurde, kam ein 17-Jähriger aus Oberderdingen mit gebrochener Nase, gebrochenem Jochbein, fünf ausgeschlagenen Zähnen und diversen Prellungen an Gesicht und Körper ins Krankenhaus, wo er nach Aussagen seines Vaters noch mehrere Tage behandelt werden muss.

Das zweite Opfer, ein ebenfalls 17-Jähriger aus Gondelsheim, wurde derart mit Fäusten traktiert, dass er Gesichtsverletzungen und einen Nasenbruch erlitt. Die beiden Täter wurden noch in der Nacht zum Samstag beim Brettener Bahnhof festgenommen. Es handelt sich um einen 26-Jährigen aus Bauerbach und einen 17-Jährigen aus Zaisenhausen. Beide sind der Polizei bereits einschlägig bekannt. Sie wurden nach der Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt.

Der Oberderdinger Schüler, der mit einer Begleiterin auf die Stadtbahn wartete, hatte sich kurz nach Mitternacht im Geldautomatenraum neben dem Bahnsteig Schutz vor der Kälte gesucht. Aggressiv und provokant seien dort die beiden Täter auf ihn zugegangen. Nach kurzem Wortgeplänkel schlugen sie ihm wiederholt ins Gesicht und ins Kreuz und traten dann brutal auf den am Boden Liegenden ein, teilt die Polizei mit. Etwa eineinhalb Stunden später nahmen sich die Gewalttäter einen jungen Gondelsheimer vor, den sie ebenfalls mit Faustschlägen misshandelten.

Offenbar haben die beiden schon ab etwa22 Uhr Passanten belästigt. Die Kamera des Geldautomaten hat das dokumentiert. Die Polizei bittet mögliche Opfer und Zeugen, sich unter Telefon (0 72 52) 5 04 60 zu melden.

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Schläger am Bahnhof Bretten

  1. christina sagt:

    unbekannter?
    wenn du hier schon beleidigst, dann bitte in der richtigen rechtschreibung ;). wenn du ihn nicht kennst dann sag auch nichts über ihn.

  2. unbekant sagt:

    der vedat ist ein möchtergern höffentlich kriegt er seine strafe kleiner opfa der gehöhrt weckgespert simsek tzzzz gangster der ist hängen geblieben der gibt noch damit an zu arg

  3. -Ull.Kais.- sagt:

    Und von der zuständigen Staatsanwaltschaft?

  4. timo sagt:

    Eine völlig berechtigte Frage!
    Zu beantworten vom Polizeirevier Bretten!

  5. MS sagt:

    Der 17jährige aus Zaisenhausen (vedat) war schon auf der Kerwe Sulzfeld 2008 in eine riesige Schlägerei verwickelt. Wieso wird gegen solche „Personen“ nichts unternommen???????????
    Früher hätte man ihn gesteinigt………

  6. edd. sagt:

    Wer zu später Stunde im Geldautomatenraum des Bahnhofs Bretten Geld holt, der lebt wohl nicht ganz ungefährlich.

  7. Qua. sagt:

    „Offenbar haben die beiden schon ab etwa 22 Uhr Passanten belästigt.“

    Konnten diese Passanten nicht die Polizei zu Hilfe rufen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.