Mit Tempo 198 in Richtung Bretten

Neulingen-Bauschlott (BNN). Mit Tempo 198 raste am Sonntagnachmittag ein Autofahrer auf der Bundesstraße 294 in Richtung Bretten – und wurde prompt geblitzt. Das berichtete gestern die Pforzheimer Polizei. Die Überschreitung der erlaubten Geschwindigkeit um 98 Stundenkilometer werde den Mann 375 Euro Bußgeld und für drei Monate den Führerschein kosten, berichten die Ordnungshüter.
Die Verkehrspolizei Pforzheim hatte am Sonntag auf der B 294 zwischen 14.40 und 17.15 Uhr insgesamt 1 172 Fahrzeuge gemessen. Wegen Nicht-Einhaltens der Höchstgeschwindigkeit von 100 Stundenkilometer mussten zwei Fahrzeugführer angezeigt werden, 13 weitere wurden mit je 20 und 30 Euro verwarnt.

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Mit Tempo 198 in Richtung Bretten

  1. v/Z sagt:

    Die Geschwindigkeits-Kontrolleure stehen mit ihrem Auto in der besagten Straße meistens zur gleichen Uhrzeit an der gleichen Stelle.
    Messort und Messzeit sind daher allen Autofahrern bestens bekannt.

  2. mm sagt:

    In Bretten wäre dies zur „Probemessung“ erklärt worden. Das macht man dort immer so, wenn etwas dem Weltbild des Stadtsheriff’s widerspricht!

  3. Tab. sagt:

    Das darf dann noch als „Kavaliersdelikt“ bezeichnet werden!

  4. v/Z sagt:

    Was ist denn, wenn in einer Tempo 30 – Zone von (fast) jedem Autofahrer mindestens 60 km/h gefahren wird?
    Und das bei geringer Steigung in der einen Richtung oder geringem Gefälle in der anderen Richtung.

  5. RL sagt:

    Also 198 Sachen ist schon hefig… Da muss die „Rennleitung“ auf jeden Fall einschreiten. Das ist schon eine Meldung in der Presse wert. Wäre es 120 Sachen gewesen würde ich einen Artikel über die Sache oberlehrerhaft finden.

  6. b/m sagt:

    Das ist leider nur einer von vielen, den es erwischt hat.

  7. Ka. My. sagt:

    Verkehrsrowdys sind immer und überall unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.