Leserbrief : Renaissance ohne Plastikkarte

Zur Diskussion über die Einführung einer Chipkarte für die Gewandträger beim Peter-und-Paul-Fest:
Mündlich haben wir, die Eggefeger bereits mehrfach erklärt, dass wir nicht an einer Registrierung für einen Peter-und-Paul-Ausweis teilnehmen werden. Ein kleiner Kreis hat eine grundsätzliche Entscheidung getroffen, die nun von mehreren hundert Gewandträgern akzeptiert werden soll. Das gibt Anlass zu Verwunderung. Nachdem verschiedene Gruppen und Peter- und-Paul-Aktive sich schriftlich gegen den geplanten Ausweis ausgesprochen haben, wollen wir ebenfalls schriftlich und öffentlich gegen den geplanten Ausweis Stellung beziehen.

Wir sind nicht bereit, einen Ausweis anfertigen zu lassen und zu tragen: Für uns steht eine derartige Registrierung in krassem Gegensatz zur ansonsten angestrebten authentischen Ausstattung. Die Registrierung und Kontrolle einzelner Personen und deren Ausstattung widerspricht grundsätzlich unserer Auffassung eines offenen und gastfreundlichen Festes, das zum Mitfeiern anregen soll. Gäste, die sich ein Gewand schneidern und teilweise jedes Jahr von weither anreisen, um Peter und Paul mitzuerleben und mitzugestalten, sind uns herzlich willkommen.

Wer mit dem Motto „eine Stadt lebt ihre Geschichte“ werben möchte, muss auch dulden, dass diese Stadt die Geschichte lebt. Wenn sich ganze Familien nach ihren Möglichkeiten gewanden, ist dieses für uns erstrebenswert und wertvoll, selbst wenn das Ergebnis nicht vollkommen authentisch ist. (Auch Personen aus den beworbenen Mittelalterschneidereien tragen mitunter umständehalber Gesundheitssandalen oder neue Brillengestelle)
Wenn bestimmte Personengruppen wie Highländer, Gothics und andere nicht zum Fest gehören sollen, gibt es die Möglichkeit, das Angebot der Verkaufsstände und die Musikangebote nicht genau auf diese auszurichten. Wir wenden uns bewusst gegen pseudomittelalterliche Veranstaltungen. Wir möchten in Bretten den Geist und die Atmosphäre der Stadt im Zeitalter der Renaissance wiedererstehen lassen. Die Renaissance steht für die Wertschätzung früherer Traditionen und Kulturen ebenso wie für den Aufbruch in die Neuzeit. Das sollte möglich sein ohne Plastikgeschirr, Konservenmusik und Plastikeintrittskarten.

Ausdrücklich möchten wir die Verantwortlichen bitten und ermutigen, die geplante Ausweisaktion nicht weiter zu betreiben sondern nach einer längeren Pause ein neues Konzept zu entwickeln. Es gereicht jedem zur Ehre, Fehler einzuräumen und nach einer besseren Lösung zu suchen.

Judith Fritz (Eggefeger)
Gartenstraße 4
Bretten

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Schnappsideen, Sonstiges abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.