Nachgefragt (Feuerwehr)

Nachgefragt

… bei Bürgermeister Willi Leonhardt, dem für die Feuerwehr zuständigen Dezernenten im Brettener Rathaus, nachdem am vergangenen Freitag die Wahl eines neuen Stadtbrandmeisters gescheitert ist, weil der einzige Kandidat in zwei Durchgängen nicht die erforderliche Mehrheit bekam.

Wie geht es jetzt bei der Brettener Feuerwehr weiter?
Leonhardt: Nach unserer Feuerwehrsatzung haben wir innerhalb von vier Wochen nochmals eine Hauptversammlung durchzuführen. Außerdem beabsichtigen wir verwaltungsintern Überlegungen anzustellen und natürlich auch den Feuerwehrausschuss nochmals zu einer gemeinsam Sitzung einzuberufen.

Entscheidend ist doch die Frage, ob in einer neuerlichen Sitzung ein Kandidat präsentiert werden kann. Findet sich jetzt überhaupt noch jemand bereit?
Leonhardt: Jeder Feuerwehrmann, der die Bedingungen erfüllt, kann sich selbst als Kandidat bewerben. Wird für diesen keine Mehrheit gefunden, kann der Gemeinderat aus den Reihen der freiwilligen Feuerwehr einen kommissarischen Stadtbrandmeister für eine Übergangszeit einsetzen.

Bei der ganzen Angelegenheit geht es doch auch darum, ob es in Bretten einen hauptamtlichen Stadtbrandmeister gibt.
Leonhardt: Deswegen wird es verwaltungsinterne Besprechungen geben, um zu klären, welchen Weg wir gehen können. Ein Hauptamtlicher, der zu hundert Prozent Stadtbrandmeister ist, das ist bei der Größe Brettens nicht gegeben. Denkbar ist beispielsweise ein Hauptamtlicher, der eine Funktion bei der Stadt Bretten hat und daneben zu einem bestimmten Anteil die Funktion des Stadtbrandmeisters wahrnimmt.

Aber die Stadtverwaltung bevorzugt die ehrenamtliche Lösung?
Leonhardt: Ja, denn bei der hauptamtlichen Lösung würde die Stadt diesen Mann einstellen und bestimmen. Hier hätte der Feuerwehrausschuss nur ein Anhörungsrecht. Wir appellieren an die Feuerwehr, aus den eigenen Reihen eine Person zu suchen, die akzeptiert wird und die diese Aufgabe erfüllen kann. ba

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.