Leserbrief : „Der Anstieg der Abfallgebühren wurde dadurch verhindert“

So steht es in der Broschüre zur Abfallsammlung geschrieben – die Realität sieht anders aus. Ein Zwei-Personenhaushalt zahlt jetzt rund 34 Prozent mehr, obwohl das Sachleistungsangebot nicht erweitert oder verbessert wurde.

Im Gegenteil: Um ein Elektrogerät jetzt entsorgen zu können, muss man in die Natur fahren und zwar 7,2 Kilometer – für Hin- und Rückfahrt – vom bisherigen Sammelplatz (Bauhof) weiter. Diese Entfernung von der Kernstadt ist für die vorgeschriebene Entsorgung gängiger Elektrogeräte des Haushalts in keiner Weise bürgerfreundlich und billiger.

KH. Jaschke
Ruit

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Leserbrief : „Der Anstieg der Abfallgebühren wurde dadurch verhindert“

  1. -Burkh. sagt:

    Ein Lobgesang auf den Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Karlsruhe! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.