Karlsruhe will Forstvilla verkaufen – Landratswahl am 18. Juli

09.07.2007 Karlsruhe. Die ehemalige Forsthausvilla des Landkreises Karlsruhe soll verkauft werden. Sie stand in Zusammenhang mit dem Freitod des früheren Karlsruher Landrats Claus Kretz. „Wir sehen für den Landkreis keinen Nutzen mehr in der Immobilie“, sagte der Vorsitzende des Kreistages und Bruchsaler Oberbürgermeister Bernd Doll (CDU) am Montag. Das Landkreis-Archiv werde in einem kreiseigenen Gebäude in der Karlsruher Kriegsstraße untergebracht.

CDU-Landrat Kretz, der wegen seiner mietgünstigen Privatwohnung in der Forsthausvilla der Untreue verdächtigt worden war, hatte sich am 23. Januar durch einen Sprung vor einen Zug das Leben genommen. In drei Abschiedsbriefen hatte der 56-Jährige den Druck durch die Affäre als Grund für seinen Freitod genannt. Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe hatte danach das Ermittlungsverfahren gegen Kretz eingestellt.

Landrat räumte politische Fehler ein
Vor seinem Freitod hatte der Landrat, dessen Nachfolger am 18. Juli gewählt wird, politische Fehler in der Affäre um die Villa eingeräumt und sich beim Kreistag entschuldigt. Der Landkreis hatte die ehemalige Forstvilla im Karlsruher Hardtwald vom Land für rund 600 000 Euro gekauft und zusätzliche 300 000 Euro in die weitere Sanierung des Anwesens investiert. In dem Haus wurde Archivmaterial aufbewahrt, außerdem diente das Haus repräsentativen Aufgaben des Landkreises.

Für das Amt des Nachfolgers im Landratsamt stehen insgesamt drei Kandidaten zur Wahl, alle sind CDU-Parteikollegen. Neben dem von der CDU-Fraktion unterstützten Christoph Schnaudigel vom Landratsamt Ludwigsburg haben sich der Offenburger Baubürgermeister Dieter Eckert und der Direktor des Regionalverbands Mittlerer Oberrhein, Gerd Hager, beworben.

red
09.07.2007

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.