Es muss erst was passieren…

zitiert Egmont Blusch vom Bürgerarbeitskreis einen erbosten Brettener, der sich empört, weil Oberbürgermeister Metzger am Engelsberg keine Fußgängerfurt in Richtung Hundlesbrunnen anlegen lassen möchte. Dass Paul Metzger in seiner Entscheidung auf den Ampelüberweg beim Gottesackertor hinweist, wertet der Bürgerarbeitskreis als Zeichen dafür, dass auch der Oberbürgermeister nicht so ganz glücklich mit seiner Ablehnung sei. Natürlich sei diese Alternative auch den Bewohnern des oberen östlichen Hausertals bekannt, meint Blusch. Aber dieser Weg in Brettens Innenstadt sei gerade für ältere Bürger umständlicher.

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Der BAK in der Presse, Verkehr abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.