Neues Gebäude für die Firma auf Zuwachs geplant

Erster Spatenstich
Bretten-Gölshausen (BNN). Erster Spatenstich war am Dienstag für den Neubau der Firmengruppe Gottfried Utescheny im Industriegebiet der Stadt Bretten in Gölshausen. Das Unternehmen, das derzeit noch seinen Sitz in Gölshausen hat, wird voraussichtlich im Juni des kommenden Jahres in das neue Verwaltungsgebäude mit der modernen Produktionshalle umziehen. Auf 3000 Quadratmeter Nutzfläche werden dann zunächst 40 Mitarbeiter tätig sein. Den ersten Spatenstich nahmen Firmenchef Gottfried Utescheny, Oberbürgermeister Paul Metzger und der Landtagsabgeordnete Franz Wieser vor.

Die Firmengruppe Gottfried Utescheny ist vor allem für die Zulieferer der Automobilindustrie tätig. Dem expandierenden Unternehmen war in Zaisenhausen der Raum zu eng geworden. Die Stadt Bretten konnte der Firma jenes Gelände anbieten, auf dem ursprünglich der umstrittene Müllglühofen gebaut werden sollte. In den nächsten Jahren soll die Zahl der Mitarbeiter auf 60 bis 70 erhöht werden. Am neuen Standort im Industriegebiet in Gölshausen besteht die Möglichkeit für ein weiteres Wachstum.

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.