Um Edeka wird heftig gerungen

Bretten (cz). Die Einzelhandelslandschaft in Bretten ist in Bewegung. Zwar dominiert das Thema Sporgasse mitunter die Diskussion, dennoch tut sich auch an anderer Stelle einiges: Ein Beispiel ist die Einzelhandlungsansiedlung auf dem ehemaligen Malag-Areal. Eine andere „Baustelle“ ist das alte Steinzeugwerk auf der Diedelsheimer Höhe, wo seit Monaten um die Ansiedlung eines Edeka-Marktes gerungen wird. Mittlerweile liegt der Ball beim Verwaltungsgericht in Karlsruhe. Dort hat der Investor und Geschäftsführer Rudolf Harsch Klage eingereicht gegen eine Entscheidung des Gemeinderats Bretten vom November 2009.

Damals hatten die Stadträte noch unter OB Paul Metzger einstimmig beschlossen, dass ein weiterer Supermarkt, ein 3 800 Quadratmeter großer Edeka-Markt, auf dem Harsch-Areal den Handel in der Innenstadt ernsthaft bedrohen würde. Zudem wurde über das Gelände eine Veränderungssperre verhängt.
Mit dieser Erklärung will sich Rudolf Harsch nicht abfinden. Auch die Tatsache, dass das Regierungspräsidium mittlerweile den städtischen Entscheidungsträgern Recht gegeben hat, bringt ihn nicht von seinem Vorhaben ab: „Wir wollen diese Ansiedlung auf jeden Fall, für Edeka ist die Diedelsheimer Höhe der Wunschstandort Nummer eins“, so Harsch auf BNN-Nachfrage.
Der Unternehmer ist nicht der Meinung, dass die Innenstadt von der Ansiedlung Schaden nehmen könnte. „Vielmehr glaube ich, dass der Markt Kaufkraft aus den Umland-Gemeinden nach Bretten locken könnte.“

Jetzt müssen Kläger (Harsch) und Beklagte (Stadt Bretten) abwarten, bis das Verwaltungsgericht Karlsruhe zur mündlichen Verhandlung lädt. Zuvor werden den gegnerischen Parteien die Begründungen und Antworten des jeweils anderen schriftlich vorgelegt.
„Drei Berufsrichter und zwei Ehrenamtliche werden dann anhand der Unterlagen, der mündlichen Verhandlung und eines eventuellen Vororttermins über den Fall Diedelsheimer Höhe befinden“, so die zuständige Richterin beim Karlsruher Verwaltungsgericht Nancy Kapell. Dieser Akt könne sich über mehrerer Monate hinziehen.

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.