Leserbrief : „Fragwürdiges Verfahren der Stadt“

Betrifft Skytron soll Internet in Ortsteilen ausbauen.
Bereits in der Bürgerfragestunde wurde von mehreren Bürgern Dürrenbüchigs auf das fragwürdige Verfahren der Stadt hingewiesen. Basisdemokratie heißt unter anderem hier, dass der Ortschaftsrat das Recht hat, gehört zu werden und die Bürger mitbestimmen. Die Vorlage zur Sitzung des Gemeinderates (erschienen zwei Arbeitstage vor der Sitzung!) enthält sachliche Fehler. Es geht nicht um eine Versorgung mit schnellen Internetgeschwindigkeiten, sondern um die Versorgung überhaupt mit DSL. Nach der Erhebung der DSL-Initiative Dürrenbüchig arbeiten70 Prozent der Befragten (133 von circa 150 Haushalten) mit Modem.

Dass zwischen der Kernstadt und Dürrenbüchig kein Glasfaserkabel liegt, ist falsch. In der Ortschaftsratssitzung vom 31. März sollten von vier Anbietern endgültige und verbindliche Kostenangebote vorgelegt werden. Dies war nicht möglich, da OB Metzger Herrn Kleck von TelemaxX verbot, Zahlen auf den Tisch zu legen.

Die Angebote sind nicht nachvollziehbar, da eine genaue Kostenanalyse fehlt. In Ortschaftsrat Schneiders (übrigens von Berufs wegen Fachmann in Sachen Telekommunikation) Argumentation spiegelt sich der Wunsch der Dürrenbüchiger nach einer zukunftsorientierten Lösung durch Glasfaserkabel (die sich kostengünstig anbietet) wider.

Vielleicht hätte der Gemeinderat sich vor der Sitzung bei anderen Gemeinden über Skytron (siehe auch http://www.kein-dsl.de/forum/archive/index.php/t9449.html), deren Kosten, Technik und so weiter sachkundig machen sollen.

35.000 Euro Zuschuss digitale Dividende der Breitband-Initiative ländlicher Raum, plus 15.000 Euro von der Stadt anstelle Zuschuss für einen Sendemast, plus 150 Euro je Teilnehmer anstatt mindestens die Summe für Skytron und Dürrrenbüchig wäre längst mit High-Speed-DSL über das entlang der Stadbahnlinie liegende Glasfaserkabel versorgt.

Axel Littmann
Dürrenbüchiger Straße 40
75015 Bretten

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.