Schlagwort-Archive: Verschuldung

Caritas – Chaos – Oberbürgermeister Wolff…

von Franz Cizerle Für das Chaos um die Caritas ist Herr Martin Wolff als OB und Vorsitzender des Aufsichtsrates der Kommunalbau GmbH Bretten allein verantwortlich! Zur Sache: In der Gemeinderatssitzung vom 16.05.2017 wurden unter TOP 5 die Überplanung der Gebäudetrakten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter BAK-Artikel, Finanzen, Innenstadtentwicklung | Verschlagwortet mit , , , , , | 6 Kommentare

Leserbrief: Warum sind die Stadtwerke Bretten so hoch verschuldet ?

von Dr. Frank Altenstetter Als Ende 2012 die Sanierung des Hallenbades für 9,2 Millionen Euro erforderlich wurde, hatte sich insbesondere unsere Verwaltung dafür eingesetzt, noch zusätzlich ein Wellnessbecken für dann insgesamt ca 16 Millionen zu erstellen. Vorgesehen war – und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Finanzen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

Leserbrief zum Artikel „Pro-Kopf-Verschuldung sinkt unter 1000-Euro-Grenze“

veröffentlicht in den BNN vom 30. April 2015 von Dr. Frank Altenstetter Bei der letzten Gemeinderatssitzung wurde unter anderem für 2012 ein Abbau der Verschuldung im städtischen Haushalt auf 27,6 Millionen Euro festgestellt, der erstmals zu einer Erniedrigung der Pro-Kopf-Verschuldung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sonstiges | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

STELLUNGNAHME VON STADTRAT HERMANN FÜLBERTH ZUR VERWALTUNGSVORLAGE:

„ECKWERTE ZUM HAUSHALT 2015“ (Gemeinderatssitzung am 21.10.2014) Dass man durch Sparen allein nicht reich wird, ist allgemein bekannt. Auch das Problem der kommunalen Verschuldung wird durch Sparen allein nicht gelöst werden. Genau das sagt auch die Vorlage der Verwaltung, die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sonstiges | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Verkehr am Alexanderplatz als Einnahmequelle

von Matthias Menzel Der Gemeinderat beschloss am Dienstagabend die Anschaffung einer Verkehrsüberwachungsanlage, mit deren Hilfe der „Kampf gegen Rotlichtsünder und Raser“ aufgenommen werden soll. Die Stadt investiert in diesen „Beitrag zu mehr Verkehrssicherheit“ 180 000 Euro für zwei Messsäulen. Damit reiht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sonstiges | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

Presse kommentiert

„Land hilft Hansa Rostock“ BNN SPORT am 8. Mai 2014 von G. H. (Name des Autors ist dem BAK bekannt) Der Fußball-Drittligist wird vom Land Mecklenburg-Vorpommern in Millionenhöhe entschuldet. Der Bürgschaftsausschuss des Landes stimmte einem Antrag auf „vorfristige Inanspruchnahme“ zu. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sonstiges | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Auch die Solidarität hat Grenzen

Leserbrief zum BNN-Artikel – aus der Region: „Im Landkreis wird es keine kleinen Detroits geben“ vom 25.07.2013 von Franz Cizerle Man könnte meinen, dass Herr Notheis keine überregionalen Wirtschaftsnachrichten liest. Die aktuellen Zahlen stellen sich wie folgt dar. Zitat: „Anstieg … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sonstiges | Verschlagwortet mit , , , , | 22 Kommentare

Wie Firmen uns 1 Billion Euro rauben…

in wenigen Tagen beraten unsere Regierungen, ob sie ein riesiges Steuerschlupfloch für Unternehmen schließen, das jährlich 1 Billion Euro verschlingt – genug Geld, um Armut zu beseitigen, jedem Kind einen Schulplatz zu bieten und umweltfreundliche Investitionen zu verdoppeln! Letzte Woche … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sonstiges | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Verschuldung der Stadt Bretten

wie man aus der beigefügten Tabelle des statistischen Landesamtes erkennen kann, ist die Pro-Kopf-Verschuldung in Bretten seit 1998 faktisch nicht gesunken. Und dies obwohl in Folge der in 2011 gesamtwirtschaftlichen Erholung  die Kommunen in Baden-Württemberg eine Ergebnisverbesserung von 1,65 Mrd. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Finanzen | Verschlagwortet mit , , , , , , | 10 Kommentare

Sehr interessante Erkenntnisse

zu BNN v. 28.02.13: „Wunschzettel für neues Hallenbad“ von Franz Cizerle Das Hallenbad und das Schwimmbad kosten bisher rund 21 Millionen Euro. Beides sind „freiwillige Aufgaben“ einer Stadt – „nicht lebensnotwendig“, heißt, es besteht keinerlei Verpflichtung, sodass sich die Größenordnung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sonstiges | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare