Vier Verletzte nach Zusammenstoß mehrerer Fahrzeuge

polizeistern Eine schwer und drei leicht verletzte Personen forderte ein Verkehrsunfall, der sich am Montagabend auf der B 293 bei Bretten ereignete. Gegen 21.40 Uhr befuhr ein 20-Jähriger mit seinem Pkw auf der genannten Bundesstraße von Flehingen in Richtung Bretten. Er folgte einem Lkw, den er als zweites Fahrzeug überholen wollte. Offensichtlich hat er hierbei den Gegenverkehr falsch eingeschätzt, weshalb er gegen das linke hintere Eck des Lkw-Anhängers stieß, abgewiesen wurde, in den Gegenverkehr geriet und mit dem entgegen kommenden Fahrzeug eines 40-jährigen zusammenstieß, der noch versuchte auszuweichen. In der Folge kam es noch zur Kollision zweier weiterer Pkw im Gegenverkehr. Der Fahrer des verursachenden Fahrzeuges musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus verbracht werden. Der 40-jährige Pkw-Fahrer, sowie der 32-jährige Fahrer und ein mitfahrendes Kleinkind eines weiteren beteiligten Pkw kamen mit leichten Verletzungen davon. Der insgesamt entstandene Schaden wird auf ca. 26 000 Euro geschätzt. Die B 293 musste bis kurz vor 02.00 Uhr voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Es kam zu keinen größeren Verkehrsbeeinträchtigungen. Die Feuerwehr Bretten war mit 6 Fahrzeugen und 31 Mann im Einsatz. Das DRK war mit 3 Rettungswagen und einem Notarzt vor Ort.

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Verkehr abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.