Schon gehört?

schon gehört?Tantra-Massagen sind steuerpflichtig, Badische Neueste Nachrichten am 8. November 2013, SÜDWESTECHO
von h – z
Nach Auffassung der Stadt Stuttgart besteht dabei der Tatbestand „sexuelles Vergnügen“. Dieser Auffassung folgte das Verwaltungsgericht Stuttgart. Die Vergnügungssteuer für Januar und Februar 2012 von 840 € wurde nach der Quadratmeter-Fläche des benutzten Raumes je angefangenen Kalendermonat und zwar je Quadratmeter-Fläche mit 10,00 € erhoben. Der Steuertatbestand = „ähnliche Einrichtung“ eines Bordells besteht.

Zur Thematik seien einige Fragen und Anmerkungen erlaubt.

1. Warum existiert eine Vergnügungssteuer?
2. Welcher Verwaltungsrichter setzt zukünftig das Maß des Vergnügens für Steuerzahler fest?

3. Wie hat das Verwaltungsgericht Stuttgart den Beweis geführt?
Sachverständige geladen?
Durch eigene Sachkunde des Gerichts?

4. Jeder, der zu viel heiße Luft produziert, muss Strafe zahlen. Ausgenommen sind Staatsdiener (u.a. Richter) und Politiker, die niemals heiße Luft von sich geben!
5. Wann wird endlich die Atemluftsteuer eingeführt?
6. Fragwürdigerweise werden auch in Zeiten von Rekord-Steuer-Einnahmen (Steuer-Mehreinnahmen) immer noch mehr Schulden gemacht?
7. Alles in allem: Ein echter Schwabenstreich!

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email

Ähnliche Artikel :

Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Schon gehört?

  1. johbec sagt:

    Hallo,

    wenn „spezi“ am 8. Januar, 2014 11:32 zum Begriff „Farbenlehre“ bzw. der Interprätation meint

    „Die REALITÄT und die EHRLICHKEIT haben keine Farben und keine Grauzonen – sie sind nur in SCHWARZ/WEIß vorhanden – Punkt.“

    dann ist dies die rationellste Form des Denkens, somit bedürfte es eigentlich keiner weiter – nachfolgenden – Interprätation, da der Einzelne Mensch es heutzutage ohnehin verlernt hat in komplexen + komplizierten – Zusammenhängen Tatsachen zu Erkennen und zu Schlußfolgern ob er Diese auch tatsächlich so bewerten kann wie „spezi“ es meint zu können steht ohnhin auf einem anderen Blatt.

    Auch die Feststellung

    „Wenn eine Regierung solche Voraussetzungen nicht schaffen kann, ist sie zum “Regieren” nicht geeignet – egal in welcher Farbe.“

    ist natürlich – wie ich bereits oben erwähnte – dem Grunde nach als – rationellste Form des Denkens – zu akteptieren, da sie ohnehin eine bekannte Schlußfolgerungs – Tatsache
    darstellt, also nicht mehr und auch nicht weniger. Johbec

  2. spezi sagt:

    @ 7. Januar 2014, 22:45:13 | johbec
    Zitat:
    „Was sagt uns das in Bezug auf die “Farbenlehre” ??“

    Meine Antwort:
    Die REALITÄT und die EHRLICHKEIT haben keine Farben und keine Grauzonen – sie sind nur in SCHWARZ/WEIß vorhanden – Punkt.

    Merke:
    „Der Zweck menschlichen Lebens ist, zu gedeihen und glücklich zu leben. Aufgabe der Gesellschaft ist, die Bedingungen zu garantieren, die es allen Menschen erlauben, dieses Wohlergehen und Glück zu erreichen. Diese Bedingungen können durch eine Verfassung garantiert werden, die den Gebrauch von initiatorischer Gewalt und von Zwang durch jede Person, Gruppe oder Regierung gegen jedwedes Individuum verbietet.“

    Wenn eine Regierung solche Voraussetzungen nicht schaffen kann, ist sie zum „Regieren“ nicht geeignet – egal in welcher Farbe.

    Nachdenken erwünscht…

  3. johbec sagt:

    Hallo,

    und einen geruhsamen Abend wünscht Euch Johbec.

    In meinem Beitrag vom 06.01.2014 – 2. Nachtrag – zum Thema

    “Hartz IV” und ” Z u w a n d e r u ng ” und die Folgen gibt es
    einige (2x) interessanten Schlagzeilen von Heute und Diese lauten:

    1x) 1. Ämter schicken immer mehr Arbeitslose in Zwangsrente – 07.01.2014, 14:47 Uhr | t-online.de – Hartz-IV-Bezieher dürfen per Gesetz in Frührente geschickt werden (Quelle: dpa / picture alliance / Report) unter url: http://www.t-online.de/wirtschaft/jobs/id_67285692/hartz-iv-aemter-koennen-arbeitslose-in-den-zwangsruhestand-schicken.html

    Für die “ Betroffenen“ und natürlich auch für Jene welche
    – nicht – betroffen sind, gibt es zur Erläuterung folgende

    1.1 Hinweise an <> zu finden:
    http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-immer-mehr-von-zwangsrente-betroffen-900159041.php

    1.2 und an <> zu finden: http://www.ig-soziale-gerechtigkeit.wg.am/zwangsverrentung/

    Mein Kommentar hierzu:

    Interessant hierbei ist natürlich auch die Tatsache, daß es in unseren Medien – hier die .Telekom.de – offensichtlich eine Meldung wie „Diese“ nur am Vormittag schafft angeführt zu werden – eigentlich schade, oder sollte man eher sagen von nicht so „Hohem Wert“ für die .Telekom.de ? aber vielleicht möchte man der werten Leserschaft bzw. dem Besucher – auch Juser genannt – nicht zuviel zumuten.

    Wichtiger für mich – Ich war leider selbst ein Betroffener und mußte leider dies ertragen, allerdings schafte man es bei mir nicht, da ich in den Genuß der 58 er – Regelung noch kam – ist es allerdings auch hierbei festzustellen, daß natürlich bei fortschreitendem Wegfall von „Hartz IV – Berechtigten“, natürlich auch die Bundesagentur für Arbeit, auch teilweise Jobcenter genannt spürbar entlastet wird für ? Sinnvollere ? Tätigkeiten, ganz zu Verschweigen ist natürlich auch nicht der steuerliche Aspekt, da „Diese Aufwendungen“ zum Nachteil der Rentenkassen zu 100% umgeschichtet werden.

    Der vorgebracht Hinweis, ich zitiere – teilweise -:

    ..“Grundlage dafür ist eine Änderung im Sozialgesetzbuch, die 2008 in Kraft getreten ist. Bezieher von Hartz IV müssen demnach mit 63 einen Antrag auf Frührente stellen. Nur in Ausnahmefällen, etwa wenn die Hartz-IV-Empfänger ihren Lohn aufstocken oder ein neuer Job winkt, darf das Arbeitslosengeld II weiter bezogen werden.“

    hilft sicherlich den Betroffenen nicht sehr viel weiter und selbst der Hinweis man habe diesen Gesetzesbeschluß nicht unter Rot/Grün gefaßt sondern unter schwarz/gelb ist eigentlich der Gipfel der Verhöhnung von

    “ Hartz IV – Früh – Rentnern “

    wenn diese Art der Argumentation herhalten soll für eine
    “ Rechtfertigungs – Floskel “ der Ungerechtigkeiten und
    um damit eigentlich zu bestätigen, das man sich an der
    “ Altersarmut “ aktiv und vor allem effizient beteiligt und vor Allem billigend in Kauf nimmt eine Verschlimmerung der sozialen Verwerfungen auf Dauer zu instrumentalisieren, dann ist das mehr als beschämend für:

    “ Unser ach so vom „Wohlstand – verwöhnte – Bürgergesellschaft“ + welche die – wirtschaftlich nicht so Begüterten:

    1. Einerseits wird zur Kenntnis genommen, daß durch eine sehr erfolgreiche Instrumentalisierung der Begriffe „Zuwachs + Arbeitsplatz-Gefahr/Verlust -Gefahr“ man sich unbewußt zwingen läßt durch sehr erfolgreich praktizierte – Des – Information – Kampagnien -. Inseniert wird dies durch eine interessierte „Lobbyyisten – Politiker – Klientel – Kaste“ egal welcher Farbgebung;
    2. Andererseits wiederum ebenfalls sehr erfolgreich aus reinem Egoismus heraus den unter 1. genannten Faktoren nicht zur Kenntnis nimmt ;

    Eines jedoch ist gewiß, Alle Teile der Gesellschaft tragen zum vermeintlichen Wohl und/oder Wehe einer Gesellschaft bei.

    Wenn allerdings auf Dauer Diese “ Differ – G (r) enzen – Schere „ zwischen Arm oder Reich weiterhin Größer werden, besteht eine immer größer werdende Gefahr für die Innere Stabilität zwischen den Einzelnen Gesellschaft’s – Teilen. Offensichtlich wird dies zwar gelegentlich angedeutet bei unseren verantwortlichen Politikern, jedoch kaum in der Gesellschaft offen diskutiert, selbst nicht im sogenannten „Gemeinsamen Bundesausschuß“ in welchem Alle gesellschaftlich relevanten Gruppen – allerdings meines Wissens nach mit Ausnahme der Verbraucher – vertreten sind z.B. Kirchen, Gewerkschaften, Wirtschaftsverbände, Krankenkassen, Ärzteverbände + Parteien.

    Dieser “ BA “ wiederum erhält sogenannte Empfehlungen von einem als „Deutscher Verein“ und in Berlin ansässig instrumentalisierte – Regierungs – Arbeitsbank – allerdings und ohne Parlamentsbeschluß fungierend. Diese Empfehlungen welche er auf Diesem Wege erhält, werden also lediglich nur noch abgenickt und Dies dann als Arbeitsgrundlage für Gesetzes- bzw. Ausführungsbestimmungen verwendet. Das Problem hierbei ist allerdings daß so gut wie kein Bürger dies überhaupt weiß und selbst – dies ist meine persönliche Überzeugung – die wenigsten Politiker ob auf Landes- oder Bundesebene hiervon Kenntnis haben, wie so Vieles Andere in Sachen soziale Realität in unserem Lande „Ihnen“ auch nicht bekannt zu sein scheint. „.

    Was sagt uns das in Bezug auf die „Farbenlehre“ ??

    – Gelb – ist zum Glück nicht mehr im Bund vertreten, fürchte allerdings nicht auf Dauer wie ich die “ Klientel – Kaste “ einschätze;
    – Schwarz – ist allerdings schon viel zu lange im Bund vertreten (2x = 1x Deutschland und 1x Bayern). Eigentlich gäbe es schönere Farben als schwarz („ohne“ braun) wenn nur das “ Wahl – Bürger – Stimmvieh “ es endlich auch
    <> würde;
    – Rot/Rosa – ist allerding kein echtes Rot, sondern eher unecht in der Farbe und nicht glaubhaft in seinen Argumenten. Es wäre schön wenn das “ Unecht-Rot – Wahl – Bürger – Stimmvieh “ es endlich auch <> würde;
    – Echtes Rot – ist eine echte Farbe und bietet zur Zeit die Einzige Alternative – und bevor es die Bodenhaftung verliert was hoffentlich nie geschieht – auch „Auf Dauer“.

    Wurde meine Art von Interprätation der “ Farbenlehre “
    verstanden ?, Ich hoffe doch, wenn Nicht, dann mache man sich vielleicht ein paar “ Farben – Klären – de – Gedanken „.

    2x) 2. FDP schaltet sich ein – „Ausländer, die nicht integriert werden können, ausweisen“ – 07.01.2014, 19:38 Uhr | dpa, t-online.de – Freizügigkeit will der FDP-Vorsitzende Christian Lindner nicht als Freibrief verstanden sehen (Quelle: dpa) unter url: http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_67293364/fdp-chef-lindner-zuwanderung-in-die-sozialsysteme-unterbinden-.html

    Mein Kommentar hierzu:

    Dieser Beitrag ist dem Grunde nach entberlich, da Grundtatsachen eigentlich nur wiederholt, bzw. bewußte Wahlhilfe für die „Nächste Landtagswahl in Bayern“
    – natürlich auch zum Eigennutz Daselbst – darstellt.

    Auch ist die Art der Rede eigentlich nicht gerade dem
    “ FDP – Gerede – Niveau “ entsprechend und eher nach dem Niveau der Bayerischen Landesbevölkerung angepaßt, oder wie man auch sagen könnte eher einem

    “ Stammtischniveau “ gerechtwerdend.

    Die Einzigen “ festzustellenden Erkenntnisse “ sind allerdings auch nicht unwichtig in Form von Stichworten
    bennnat zu werden, welche da sind:

    Probleme nicht verschweigen!
    – Dies sollten sich auch die Verantwortlichen „Parlamentarier“ gehörig hinter die Löffel schreiben.

    Aber Bitte mit der notwendigen Objektivität und Sachlichkeit auf der Basis Absoluter „Neutralen-+ Parteiunabhängigen –
    Sichtweise“ folgenden Herangehensweise!

    Hilfsfonds von Bund und Ländern?
    – Dies ist einer der wichtigsten Punkte, da ein absolutes Mißverhältnis besteht – hervorgerufen durch den absolut nicht mehr zeitgemäßen Bund- Länderausgleich -.

    Indem eigentlich eine „Bundesangelegenheit“ den Ländern zum grösten Teil aufgebürdet wird mit der Begründung “ man nehme schließlich Steuern ein und könne Diese dafür verwenden, was so nicht stimmt, da der Bund seine Anteil in voller Höhe trotzdem verlangt.

    Ich weiß dies ist einfach formuliert, dem ist aber so nach meinem Wissensstand. Vereinfacht ausgedrückt, die Wirtschaftliche- sowie Infrastrukturrelle Leistungskraft ist nicht in Allen Bundesländern gleich + sehr unterschiedlich was die Größe der Einwohnerzahlen des jeweiligen Bundes – Landes anbelangt.

    Bestmöglich qualifizieren!
    – Dies dürfte wohl keine Frage sein, woher die Kompetenz und die finanziellen Voraussetzungen kommen müßen!

    Streit in der Großen Koalition – Dies ist und war wohl nicht Anders zu erwarten, Oder? Euer Johbec

    Ps.: Wie zu erwarten wurden zu „Beiden – Schlagzeilen“ von der Telekom.de keine Kommentare zugelassen.
    Iss was ?

  4. johbec sagt:

    Hallo,

    und einen Schönen Tag wünscht Euch Johbec.

    In meinem Beitrag vom 03.01.2014 – Nachtrag – zum Thema

    “Hartz IV” und “ Z u w a n d e r u ng “ und die Folgen gibt es
    eine interessante Schlagzeile von Heute und Diese lautet:

    Schweizer sehen heile Welt bedroht – SVP will „Masseneinwanderung“ der Deutschen stoppen – 06.01.2014, 10:11 Uhr | Thomas Burmeister, dpa –
    Viele Schweizer sehen ihre heile Welt bedroht:
    Ein Fachwerkhaus an der deutsch-schweizerischen Grenze am Bodensee (Quelle: Imago/Jahnke) – unter url:
    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_67265424/schweiz-beklagt-masseneinwanderung-der-deutschen.html

    Mein Kommetar hierzu ist Folgender:

    Wenn man den Artikel nicht nur als Überschrift zu Kenntnis
    nimmt, sondern sich auch um Nähere Informationen
    bemühlt, so wird man sehr schnell erkennen wer die Verursacher Dieser Schlagzeilen sind und aus welcher Spähre die Energie hierzu genutzt wird.

    Es ist die gleiche Spähre, welche auf der Einen Seite Wohlstand unter dem Begriff “ Z uuuu w a c h s “ instrumentalisiert natürlich mit Hilfe der “ Zuwachs – Mutti “ und Ihrer „Spekulations – Spezi’s“ dies möglichst zum eigenen Nutzen und dies Global ohne Steuerverpflichtung und auch ohne Sozialverpflichtung gegenüber der Gesellschaft, aber auf der Anderen Seite möglichst die Nationalitätenfahne schwenkt.und schon garnichts mit den nicht so begüterten Bevölkerungsteilen etwas zu tun haben möchte.

    Diese Definition sollte sich ein Jeder selbst ausdenken wo sie wiederzuerkennen ist.

    In diesem Beispiel handelt es sich nur um eine Reine

    “ Falschverstandene Selbstbeweireucherung “

    bzw. um einen übertriebenen

    “ Nationalen Minderwertigkeitskomplex „.

    Übrigens, es gibt in Deutschland ein „Blättchen“ welches genauso schlagzeilenträchtig die Gleiche Strategie verwendet – immer mit dem Argument im Vordergrund –

    “ Bilde Dir Deine Meinung mit B…. “

    Es ist zu sogar zu vermuten, daß es bei in dem obig genannten Artikel erwähnten „Blick“ um einen Ableger des Obig erwähnten handeln könnte, Euer Johbec

  5. johbec sagt:

    Hallo,

    nachfolgend ein Nachtrag zu einigen Punkten von meinem letzten Kommentar:

    zum Punkt 1. „Hartz IV“ – hier – von der – Politikerkaste, egal welcher Coleur so genannt – wird von Diesen das Schlagwort: – Armutszuwanderung – uns eingeredet.

    Bei aller Bedenklichkeit oder gar Ängstlichkeit des Einzelnen Arbeitenden, evtl. von den Kapitaleignern irgend einmal nicht mehr für notwendig gehalten und wegrationalisiert zu werden, ist es jedoch eigentlich nicht akzeptabel uns dies einreden zu lassen, da wir immer noch ausnahmslos als „Wohlstandsbürger“ zu bezeichnen sind – ein Jeder von Uns -.

    Zur Information seien daher folgende Hinweise zu empfehlen:

    1. Streit um Armutszuwanderung – So viel Hartz IV beziehen Rumänen und Bulgaren wirklich – 03.01.2014, 11:04 Uhr | AFP, t-online.de – Reisende in Bulgariens Hauptstadt Sofia verstauen ihr Gepäck in einem Bus, der Richtung Westeuropa fährt (Quelle: dpa) – unter url: http://www.t-online.de/wirtschaft/jobs/id_67238230/armutszuwanderung-so-viel-hartz-iv-beziehen-rumaenen-und-bulgaren.html

    2. Wirtschaft – Kommunen halten CSU-Vorstoß bei Zuwanderung für wenig hilfreich – 03.01.2014, 12:29 Uhr | dpa-AFX – unter url: http://www.t-online.de/wirtschaft/id_67242714/kommunen-halten-csu-vorstoss-bei-zuwanderung-fuer-wenig-hilfreich.html

    3. Zuwanderungsdebatte – CDU verweigert sich dem CSU-Kurs – 03.01.2014, 14:51 Uhr | dpa, t-online.de – CSU-Chef Horst Seehofer und Kanzlerin Angela Merkel: Entzweit der Streit um Zuwanderung die Union? (Quelle: Reuters) – unter url: Zuwanderungsdebatte CDU verweigert sich dem CSU-Kurs 03.01.2014, 14:51 Uhr | dpa, t-online.de

    4. Und ?? Endlich ?? kommt jetzt die „Mutti und regelt Alles“

    Wirtschaft – Merkel schaltet sich in Zuwanderungsdebatte ein – Ausschuss geplant – 03.01.2014, 12:29 Uhr | dpa-AFX
    unter url: http://www.t-online.de/wirtschaft/id_67242706/merkel-schaltet-sich-in-zuwanderungsdebatte-ein-ausschuss-geplant.html

    Mein Kommentar: Was würden wir wohl Ohne die „Wirtschaft – Merkel = Mutti“ machen ?

    Dies war leider noch nicht das Ende … denn es geht weiter:

    5. Trotz Bankenunion – Steuerzahler haften doch für Pleite-Banken – 02.01.2014, 12:32 Uhr | t-online.de – sia, mit Material von dpa-AFX – Die Bankenunion schützt deutsche Steuerzahler offenbar nicht davor, schlimmstenfalls für Fehler der Finanzinstitute haften zu müssen (Quelle: Reuters) unter url: http://www.t-online.de/wirtschaft/id_67224994/trotz-bankenunion-steuerzahler-haften-doch-fuer-pleite-banken.html

    6. Schmutziges Geld – Lettlands Banken bringen Probleme in die Eurozone – 01.01.2014, 13:03 Uhr | AP/dpa

    „Willkommen im Club der Eurozone:“ erster Satz

    unter url: http://www.t-online.de/wirtschaft/unternehmen/id_67210668/letllands-banken-bringen-der-eurozone-probleme.html

    Mein Kommentar: Was würden wir wohl Ohne die „Bankenunion – Merkel = Mutti“ machen ?

    So,
    das war’s für’s Erste, ist doch toll dieser zusammengesetzte Begriff oder nennen wir es doch einfach nur ein Wort „Armuts – Zu – Wanderung“ welch ein Ungetüm, so etwas können nur wir Deutsche uns ausdenken. …Oder,… es sei denn, wir fühlen uns nicht mehr als Deutsche,… Asche auf unser Haupt, … sondern nur als Europäer und schon garnicht als „Habennichts’e“ – welche eigentlich sich an den – Anderen Mit – Europäern – durch unser Verhalten auf ewiglich versündigen.

    Nochmals zur Erinnerung meines letzten Beitrages:

    „Seien wir doch mal ehrlich, haben wir das verdient und haben wir nicht genug “Vertuschte – statistische Faule-Eier” zur Jahreswende präsentiert bekommen?“

    „Man kann nur noch resigniert feststellen:

    Alle Jahr Wieder…. eine weiterere Skandalisierung – durch
    Mißbrauch – der Bürgerrechte – siehe auch unter:

    – Alle Jahr Wieder! – + – “Oft sind wenige Minuten lebensentscheidend” -.“

    Euer Johbec

  6. johbec sagt:

    Hallo,
    ich grüße Alle Besucher und Nutzer von:

    “ Schon gehört? “ und wünsche Ihnen Allen ausnahmslos eine friedliches Jahr 2014 – natürlich auch in Bretten und Umgebung -!

    Nachfolgend einige Fakten und Veränderungen des Jahres 2014 welche den „Einen oder Anderen“ von Uns auch betreffen können:

    1. Unter dem Leitartikel: Langzeitbezug Hartz IV wird immer mehr zum Dauerproblem – 02.01.2014, 14:33 Uhr – t-online.de, dpa – Viele Menschen werden zu Dauerbeziehern von Hartz IV (Quelle: dpa) unter:
    http://www.t-online.de/wirtschaft/jobs/id_67228366/hartz-iv-wird-fuer-millionen-deutsche-zum-dauerzustand.html

    2. Zum gleichen Thema folgendes: Sozialrecht | 03.12.2013
    Wie hoch ist der Hartz IV-Regelsatz ab dem 01.01.2014?
    unter: http://www.refrago.de/Wie_hoch_ist_der_Hartz_IV-Regelsatz_ab_dem_01.01.2014.frage20.html

    3. Unter dem Leitartikel: Änderungen 2014 Das ändert sich mit dem neuen Jahr Von Timot Szent-Ivanyi – v. 01.01.2014
    unter:

    http://www.berliner-zeitung.de/politik/aenderungen-2014-das-aendert-sich-mit-dem-neuen-jahr,10808018,25766114.html

    Die Themen lauten:

    Sozialbereich 1-5, Verbraucher 1-6, Verkehr 1-6: – Bei acht Punkten ist die Pappe weg -, Sepa – Schnellere Überweisungen 1-4.

    4. Der Erste ?? und Letzte ?? Koalitionsstreit unter dem
    Leitartikel: Maximal fünf Jahre ohne Job Seehofer will Rente mit 63 streng begrenzen – 02.01.2014, 18:00 Uhr | dpa-AFX, t-online.de – unter: http://www.t-online.de/wirtschaft/altersvorsorge/id_67232820/horst-seehofer-will-rente-mit-63-fuer-arbeitslose-streng-begrenzen.html

    Ist das nicht ein „TOLL“ – er Anfang vor Allem der Punkt 4.

    Ich frage mich immer wieder, wer hat „Diese Lobbyy – isten“ – Volksvertreter eigentlich gewählt, ich jedenfalls nicht.

    Seien wir doch mal ehrlich, haben wir das verdient und haben wir nicht genug „Vertuschte – statistische Faule-Eier“ zur Jahreswende präsentiert bekommen?

    Man kann nur noch resigniert feststellen:

    Alle Jahr Wieder…. eine weiterere Skandalisierung – durch
    Mißbrauch – der Bürgerrechte – siehe auch unter:

    – Alle Jahr Wieder! – + – “Oft sind wenige Minuten lebensentscheidend” -. Euer Johbec

  7. johbec sagt:

    Hallo,
    zwar sind die Stichworte – Tantra-Massagen – N i c h t mein Anliegen, jedoch die Begriffe – sowie deren Auskleidung –
    “ Schon gehört? “ sind es und deren Aktualitätsbezug zum
    Thema – siehe auch dort -: Kernkraft ” E n B W ” – als Bestandteil – einer unsäglichen- / “Unendlichen” Geschichte!

    Nachfolgende Mail versandte ich an ca. 150 Internet-Juser.

    Erstaunlicherweise lasen offenbar ca. 98% – meiner Schätzung nach – Diese – so zumindestens kann ich hoffen – da nur wenige sich für die „Neutrale zur Kenntnisnahme“ nicht entschließen konnten. Dies freut mich sehr und ich hoffe daß auf Diese Art der Kommunikation immer mehr Bürger kommen und somit zum sinnvolleren Demokratieverständnis beitragen, indem sie sich aus der Deckung wagen. Viel Spaß beim Nachdenken, Euer Johbec
    ———————
    —–Original-Nachricht—–
    Betreff: IPPNW-Newsletter vom 29.11.2013 + Andere Fakten z.K.+Veranlassung!
    Datum: Fri, 29 Nov 2013 21:51:19 +0100
    Von: „johbec@t-online.de“
    An: „IPPNW-Newsletter“

    Heute erhielt ich – im Verlauf der Mail folgend – eine sehr wichtige Mail. Da ich leider auch nicht morgen in Berlin sein kann wo wohl die wichtigste “ Großdemo “ zum Jahresende stattfindet auf Grund der sehr bedenklichen Ergebnisse der – u.U. folgenden Schwarz/Roten Regierungsbildung – ausgehandelten Koalitionsvertrag. Man kann dies nur als traumatisches Ergebnis bezeichnen und dies nicht nur für die Natur sondern vor allem für Alle Bundesbürger – vorausgesetzt man befindet sich nicht nur in der “ Ohnemichel – Bürgerschaft “ – auswirkend. Sollten Sie also die Möglichkeit haben dabei zu sein, tun sie dies Bitte und zeigen Sie Präsens. Sollte Sie jedoch ebenfalls verhindert sein, so können Sie sich über die oben erwähnte Mail – im Verlauf folgend – ebenfalls durch persönliche Identifikation beteiligen, Euer Johbec
    ———————————————————————-
    Zuvor nachfolgend Einige interessante Meldungen – mit Ursprungsnachweis versehen – zur Kenntnis:

    1. Verbände schlagen Alarm Schwarz-rote Rentenpläne kosten 130 Milliarden – so der Titel – unter: http://www.t-online.de/wirtschaft/altersvorsorge/id_66761652/rente-ingo-kramer-fordert-ueberarbeitung-der-plaene-von-union-und-spd.html

    Kommentar: Woher der Beitrag wohl stammt ist nicht schwer zu erkennen, nämlich von „Jener Gruppe“ welche am Meisten im Koalitionsvertrag berücksichtigt würde.

    2. VW gibt 1.500 Leiharbeitern Festanstellung – so der Titel – unter: http://www.ndr.de/regional/niedersachsen/oldenburg/leiharbeit159.html

    Kommentar: Hoffen wir nur daß dies nicht den Koalitionsgesprächen geschuldet war und ist, da es eigentlich längst hätte frühger bekannt gemacht werden müssen. Immerhin geht es hierbei um existenziell wichtige Entscheidungen für Jeden Beschäftigen und seine Zukunft.

    3. Monatelanger Streit beendet << klein geschrieben – EU-Staaten billigen neue Abgasnormen – so der Titel – unter: http://www.tagesschau.de/wirtschaft/kohlendioxid-normen100.html

    Kommentar: Dieser Beitrag enthüllt die eigentliche Würze erst beim lesen, dann erst wird erkennbar wer der "eigentliche Nutznießer" ist.

    4. Entscheidungen im Bundesrat Höhere Beiträge für Besserverdiener – so der Titel – unter:
    http://www.tagesschau.de/inland/bundesrat394.html

    Kommentar: Statement der "Länderkammer" daß es Diese auch noch gibt, obwohl "Diese" die eigentlich und echte Mehrheit in unserem Land hat ist von "Dieser" viel zu wenig die Rede, da – zumindestens z.Zt. – hier der eigentliche Wählerwille representiert wird. Ob allerdings hier immer der absolute Wählerwille umgesetzt wird sollte jeder für sich beurteilen.

    5. Migrantenverbände kritisieren Koalitionsvertrag "Ein glatter Wortbruch der SPD" – so der Titel – unter:
    http://www.tagesschau.de/inland/integration218.html

    Kommentar: Man kann dieses Thema immer "Verkwehr" in unserer Gesellschaft diskutieren, nur eines stimmt was dort festgestellt wird, nämlich – ich zitiere teilweise -: " "Die erste und zweite Generation der Gastarbeiter, die viel zum Aufbau und Wohlstand dieses Landes beigetragen haben, bleiben bei dieser Regelung außen vor. Ihnen die doppelte Staatsbürgerschaft zu geben, wäre ein Zeichen der Anerkennung ihrer Lebensleistung gewesen", so Kolat. "Die Große Koalition macht stattdessen einen Generationsschnitt und ermöglicht nur den in Deutschland geborenen Drittstaatlern die doppelte Staatsbürgerschaft. Das ist nicht das, was wir erwartet haben."

    6. Ex-Arcandor-Chef Thomas Middelhoff will 120 Millionen von Insolvenzverwaltern – so der Titel – unter: http://www.t-online.de/wirtschaft/jobs/id_66777278/ex-arcandor-chef-thomas-middelhoff-will-120-millionen-euro-schadenersatz-von-insolvenzverwaltern.html

    Kommentar: Erst ein Unternehmen "abwirtschaften und dann verhökern und dann zerschlagen". Dies Alles ist auch Realität, von den betroffenen Familienschiksalen spricht heute keiner mehr. Falls es noch nicht bemerkt wurde, die Gleiche Methode wird weiterhin fortgesetzt – Heuschrecken und gewisse Geldverbrenner (nicht nur im privaten Bereich) – lassen grüßen.

    7. "Keine konkreten Aufgaben" EU-Kommission hat keine Verwendung mehr für Guttenberg + Phantom-Berater Guttenberg: Ein Internetbeauftragter als Schatten-Mann – so die Titel – unter: http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_66772702/karl-theodor-zu-guttenberg-eu-kommission-hat-keine-verwendung-fuer-ihn.html +
    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_66102878/karl-theodor-zu-guttenberg-ein-internetbeauftragter-als-schatten-mann.html

    Kommentar: Fällt ein gewesener Politiker in Ungnade, so ist für Diesen gesorgt und er benötigt weder eine "Grundsicherung" noch eine Leistung nach "Hartz 4". Welch ein Glück für Diesen und welch ein Pech für den betroffenen einfachen Bürger.

    8. Plötzlich Großfamilie Aus Zwillingen wurden Fünflinge – so der Titel – unter: http://www.t-online.de/eltern/baby/id_66775620/mehrlingsgeburten-fuenflinge-in-muenster-geboren.html

    Kommentar: Endlich, Endlich einmal etwas positives. Ich wünsche Dieser Familie von Herzen alles Gute und vor allem Gesundheit sowie die Aufrichtige Hilfe der Gesellschaft wenn es erforderlich wird.

    9. Studie untersucht frühe Form der Demenz Alkoholmissbrauch ist das größte Demenzrisiko – so der Titel – unter: http://www.t-online.de/lifestyle/gesundheit/id_66766218/demenz-alkoholmissbrauch-ist-das-groesste-risiko.html

    Kommentar: Endlich, ein Beitrag in Richtung Deutlichkeit und Wahrheit und nicht nur immer ist und war es die viel zitierte Genetik welche an allem Schuld gewesen sein soll am Elend des Menschen. Der alte Weisheitsspruch: – Alles was zuviel genossen ist von Übel – stimmt also doch und muß nur sorgfältiger angewendet werden.
    —————————————————————————
    —–Original-Nachricht—–
    Betreff: *SPAM* IPPNW-Newsletter vom 29.11.2013
    Datum: Fri, 29 Nov 2013 17:00:10 +0100
    Von: IPPNW-Newsletter
    An: johbec@t-online.de
    —————————————————————————
    IPPNW-NEWSLETTER VOM 29.11.2013
    —————————————————————————
    Sehr geehrte Damen und Herren,
    liebe Freundinnen und Freunde,

    Rot-Schwarz will die Energiewende ausbremsen, die Bundeswehr als Interventionsarmee etablieren, Beschlüsse in der Abrüstungspolitik zunichtemachen und weiter auf Abschreckung gegenüber Flüchtlingen setzen. Wichtige Vereinbarungen zwischen CDU/CSU und SPD stellen einen
    Rückschritt im Vergleich zum Koalitionsvertrag der schwarz-gelben Koalition dar.

    Unsere IPPNW-Auswertung des Koalitionsvertrages kommt zu dem Schluss, dass von der großen Koalition in den nächsten vier Regierungsjahren nicht viel Gutes zu erwarten ist. Umso wichtiger werden die außerparlamentarische Opposition und unsere Arbeit für eine friedliche, atomtechnologiefreie und menschenwürdige Welt. Eine erste Gelegenheit bietet sich bei der Energiewende-Demo (Link: http://energiewende-demo.de/), morgen in Berlin. Seien Sie dabei!

    Mit freundlichen Grüßen Angelika Wilmen
    —————————————————————————
    ANSCHLAG AUF DIE ENERGIEWENDE UND RÜCKSCHRITTE FÜR DEN FRIEDEN
    —————————————————————————
    Im Bereich der Energiewende sieht der Koalitionsvertrag die gesetzliche Festlegung eines drastisch reduzierten Ausbautempos der Erneuerbaren Energien vor. Der energiewirtschaftlich wichtige Zubau der preiswerten
    Windenergie an Land soll weitgehend unterbunden werden, während die energiewirtschaftlich bedeutungslose Offshore-Windkraft der Konzerne weiterhin großzügig vergütet werden soll. Für neue Solaranlagen soll die Möglichkeit der Netzeinspeisung zu wirtschaftlichen Bedingungen in wenigen Jahren beendet werden. mehr (Link: http://www.ippnw.de/presse/presse-2013/artikel/5e685d0cfe/anschlag-auf-die-energiewende-und-r.html)
    Ausführliche IPPNW-Kommentierung zum Koalitionsvertrag von Schwarz-Rot
    (Link: http://www.ippnw.de/commonFiles/pdfs/Verein/ippnw_kommentar_koalitionsvertrag_2013.pdf)
    IMAGES:
    http://news.ippnw.de/uploads/pics/koalitionsvertrag2013.jpg
    —————————————————————————
    KRIEG MACHT KRANK
    —————————————————————————
    Die ärztliche Friedensorganisation IPPNW fordert nach dem Auslaufen des ISAF-Mandats den vollständigen Abzug deutscher Streitkräfte aus Afghanistan. Die heute veröffentlichte Studie zum Thema "Posttraumatische
    Belastungsstörungen bei Soldaten" der Technischen Universität Dresden zeigt einmal mehr: Krieg tötet nicht nur, er macht auch krank. „Verbesserte Voruntersuchungen von SoldatInnen auf psychische Risikofaktoren sind jedoch keine Lösung. Wirkliche Prävention besteht darin, sie nicht in diese Einsätze zu schicken“, erklärt die IPPNW-Vorsitzende Susanne Grabenhorst. mehr (Link:
    http://www.ippnw.de/presse/presse-2013/artikel/aaeccf388d/krieg-macht-krank-4.html)
    Interview mit Dr. Katja Goebbels (IPPNW) auf Jungle Drum (Link: http://www.jungle-drum.de/bundeswehr-an-schulen/ )
    IMAGES: http://news.ippnw.de/uploads/pics/ksk.jpg
    —————————————————————————
    OHNE RUSSISCHE ZUSTIMMUNG KEIN ABZUG DER US-ATOMWAFFEN AUS DEUTSCHLAND?
    —————————————————————————
    CDU, CSU und SPD schieben den Abzug der US-Atomwaffen aus Deutschland auf
    die lange Bank. „Die Formulierung im Koalitionsvertrag ist eine Farce und ein Formelkompromiss. Deutschland versteckt sich hinter Russland und den USA. Ein selbstbewusstes Vertreten von deutschen Interessen ist hier
    nicht mehr zu erkennen“, erklärt Xanthe Hall, IPPNW-Abrüstungsreferentin und Sprecherin der Kampagne
    „atomwaffenfrei.jetzt“. Wie man es richtig macht, zeigte in dieser Woche das Parlament in den Niederlanden. Es beschloss am 19. November 2013 de facto, die „nukleare Teilhabe“ auslaufen zu lassen. Mehr lesen
    (Link: http://www.ippnw.de/presse/presse-2013/artikel/3471b15601/ohne-russische-zustimmung-kein-abzug.html)
    Kampagne "atomwaffenfrei.jetzt" (Link: http://www.atomwaffenfrei.de )
    IMAGES:
    http://news.ippnw.de/uploads/pics/buechel_seifenblasen.jpg
    —————————————————————————
    DEN FRIEDEN LEHREN, NICHT DEN KRIEG
    —————————————————————————
    Die ärztliche Friedensorganisation IPPNW hat sich für die ersatzlose Aufkündigung von Kooperationen zwischen Bundeswehr und Schulministerien ausgesprochen. „Die Öffnung des Schulunterrichts für Programme der
    Bundeswehr ist mit einer Erziehung zu Frieden und Völkerverständigung nicht vereinbar“, erklärt die IPPNW-Vorsitzende Susanne Grabenhorst. Es stünde Deutschland knapp 100 Jahre nach Beginn des Ersten Weltkrieges gut
    an, nicht den Krieg, sondern den Frieden zu lehren. mehr
    (Link: http://www.ippnw.de/presse/presse-2013/artikel/c2bd2e7d25/den-frieden-lehren-nicht-den-krieg.html)
    Informationsblatt für Schüler und Schülerinnen zu „Risiken und Nebenwirkungen eines Bundeswehreinsatzes im Kriegsgebiet (Link: http://www.ippnw.de/commonFiles/pdfs/Frieden/schuelerinformationsblatt.pdf) Hintergrundinformation für Lehrpersonal (Link: http://www.ippnw.de/commonFiles/pdfs/Frieden/lehrerinformationsblatt.pdf )
    IMAGES:
    http://news.ippnw.de/uploads/pics/purplehearts.jpg
    —————————————————————————
    STRAHLENSCHUTZKOMMISSION NIMMT VIELE STRAHLENOPFER IN KAUF
    —————————————————————————
    Die atomkritische Ärzteorganisation IPPNW begrüßt, dass die Strahlenschutzkommission bereit ist, den Katastrophenschutz um Atomkraftwerke auszubauen, kritisiert jedoch gravierende Mängel. So ist es inakzeptabel, dass dauerhafte Evakuierungen nur aus Gebieten
    durchgeführt werden sollen, in denen die Menschen nach einem Atomunfall mit einer jährlichen Strahlendosis von mindestens 50 Millisievert belastet sind. „Damit nimmt man billigend in Kauf, dass es nach einem Super-GAU zu großen Opferzahlen kommt“, so IPPNW-Arzt Reinhold Thiel.
    mehr (Link: http://www.ippnw.de/presse/presse-2013/artikel/eb7f46e3e9/strahlenschutzkommission-nimmt-viele.html)
    Katastrophenpläne für Atomunfall in Deutschland laut IPNNW unzureichend,
    Ärzteblatt, 6.11.2013 (Link: http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/56469/Katastrophenplaene-fuer-Atomunfall-in-Deutschland-laut-IPNNW-unzureichend

  8. gd. sagt:

    Es macht schon einen erheblichen Unterschied aus, ob käuflicher Sex (Prostitution) auf dem

    Straßen-Strich oder im Edel-Bordell

    stattfindet!
    🙂

  9. ghg sagt:

    Ganz aktuell scheint mir die Diskussion heute Abend um 22.45 Uhr im ZDF zu sein:

    Menschen bei Maischberger:

    Schluss mit käuflichem Sex: Kann man Prostitution verbieten?

    Nun diskutiert mal schön! 🙂

    PS: Was ist mit der Vergnügungssteuer (Tatbestand des sexuellen Vergnügens)? 🙁

  10. gd. sagt:

    Unser Blick sollte statt auf Tantra-Massagen auf etwas ganz anderes gerichtet sein.

    Es ist erstaunlich, wer uns regiert:

    Politiker mit Sexaffären
    – mit ergaunerten Doktortiteln
    – mit schwarzen Konten
    – mit Unterschlagungen
    – usw.

    Wohin werden wir von denen noch geführt? 🙁

  11. hgm sagt:

    @ spezi am 8. November, 2013

    Die Vergnügungssteuer ist eine örtliche kommunale Steuer. Sie wird nicht vom Finanzamt erhoben.

    Ist bei uns die (verwaltungsrichterliche) Rede von Moral, dann muss die Frage dahin erlaubt sein: Was ist, wenn Hunderttausende an sog. Hobbyhuren dran sind, die keine (Vergnügungs-)Steuer zahlen und Sexualität gewissenlos vermarkten? Und dabei meist zwischen 18 und 20 Jahre alt sind.

    Von welchem juristischen Sachverhalt (sexuellem Vergnügen) kann dann ausgegangen und geurteilt werden?

  12. spezi sagt:

    „Die Vergnügungssteuer …
    …je Quadratmeter-Fläche mit 10,00 € erhoben“

    Das sind ja „Freudenhaus Preise“ – und das vom Finanzamt!

    Die normalen Mietpreise bewegen sich doch unterhalb dieser Grenze – oder?. Das wäre dann die doppelte Miete!

    Demnach wird die „Besenkammer“ doch noch salonfähig, zumal die echte Vergnügungsstätte nur den kleinsten Bruchteil der benötigten Fläche haben kann… 🙂

  13. ghg sagt:

    @ Matz am 8. November,2013

    Beweise: Unzählige Sexskandale bei Staatsdienern weltweit, nicht nur bei uns im Lande!

    Als letztes Verteidigungsmittel erfolgen dann „ehrenvolle“ Rücktritte von allen Ämtern, um diese ja nicht zu beschädigen!

    Auf Namensnennungen und Aufzählungen kann man an dieser Stelle getrost verzichten!
    🙂

  14. Matz sagt:

    vor allem zu Punkt 3 halte ich die Beweisführung durch „eigene Sachkunde“ für nicht ausgeschlossen 😉
    Von wegen Staatsdiener produzieren nur „heiße Luft“, da wird auch die eine oder andere „heiße Nummer“ dabei sein????

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.