Giftgaswolke über Industriegebiet nach Chemieunfall

In einer Firma im Industriegebiet von Bretten Gölshausen hat es gestern am frühen Abend einen Chemieunfall gegeben. Menschen kamen dabei aber offenbar nicht zu Schaden. Gegen kurz vor 18 Uhr war bei der Firma Api Schmidt offenbar eine chemische Reaktion außer Kontrolle geraten und es wurden giftige Nitrosegase frei gesetzt. Bei dem Versuch, die Lage unter Kontrolle zu bringen, kam es zu einer erneuten chemischen Reaktion. Dabei wurde ein Tankwagen zerstört, in den das Säuregemisch umgefüllt werden sollte. In der Folge dieser unkontrollierten Reaktion wurde eine größere Wolke des Giftgases frei gesetzt, die allerdings ohne Folgen für die Anwohner von Gölshausen in entgegengesetzter Richtung über den angrenzenden Wald abzog. Die Feuerwehr brachte die Situation schließlich mit Wasserwerfern unter Kontrolle.

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email

Ähnliche Artikel :

Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Giftgaswolke über Industriegebiet nach Chemieunfall

  1. G. H. sagt:

    Zwei unkontrollierbare chemische Reaktionen!

    Wer war der Verursacher dieses chemischen Unfalls? Entstand er aus einem naiven chemischen Experiment?

    Genaueres erfährt man nicht! Warum auch? Eine kleine Brettener Katastrophe wäre doch eine echte willkommene Abwechslung gewesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.