Bretten: Bewaffneter Raubüberfall auf Juweliergeschäft durch 2 Jugendliche rasch aufgeklärt

Zwei maskierte Jugendliche überfielen am Samstagmorgen mit einer Pistole ein Juweliergeschäft in Bretten und konnten wenig später festgenommen werden.
Zwei mit Mundtüchern maskierte Jugendliche betraten am Samstagmorgen kurz nach 10.00 Uhr ein Juweliergeschäft in der Weißhofer Straße in Bretten und bedrohten die Ladeninhaberin mit einer Pistole. Während sich einer der beiden Täter in einen Nebenraum begab, konnte der Ehemann der Inhaberin den anderen Täter abdrängen, so daß die Ladeninhaberin flüchten und auf der Straße um Hilfe rufen konnte. Daraufhin rannnten die Täter ohne Beute aus dem Geschäft, wobei sie von aufmerksamen Zeugen verfolgt wurden. Bei der Verfolgung zu Fuß konnte einer der beiden Jugendlichen von einem Zeugen erkannt werden.

Noch während der polizeilichen Fahndungsmaßnahmen stellte sich ein 17 Jahre alter junger Mann aus Bretten gegen 10.25 Uhr auf dem dortigen Polizeirevier. Aufgrund der hiernach durchgeführten Ermittlungen konnte der zweite Täter, ein 16 – Jähriger, ebenfalls aus Bretten, wenig später von der Polizei in seiner Wohnung festgenommen werden. Bei der Tatwaffe handelte es sich um eine Gasdruckpistole.
Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wurden beide Jugendliche im Laufe des Samstags auf freien Fuß gesetzt.

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.