3 Fragen an…

. . . Stefan Kleck, Geschäftsführer der Stadtwerke Bretten zu steigenden und sinkenden Gaspreisen zum Start in die Heizperiode.
1.
Die Gaspreise fahren Achterbahn. Wie entwickeln sich die Gaspreise bei den Stadtwerken Bretten?
Kleck: Im Preissegement Privat-Gas gibt es eine Preisgarantie bis Ende 2011. Bei den Grundversorgungspreisen werden wir demnächst mit dem Aufsichtsrat in Beratungen eintreten. Möglicherweise kommt es dann zum Jahreswechsel oder im Frühjahr zu einer leichten Erhöhung der Preise.

2.
Weltweit sind die Gaspreise in den vergangenen Monaten in den Keller gegangen. Wandelnde Beschaffungs- und Unternehmensstrategien sorgen aber für völlig unterschiedliche Endkundenpreise. Wie ist ihre Einkaufspolitik an der Börse? Haben Sie sich rechtzeitig mit günstigem Gas eingedeckt?
Kleck: In unserem Einkaufsverbund „Südweststrom“ bündeln rund 50 Stadtwerke ihre Interessen. Sie kaufen gemeinsam ein und können so auch Einkaufsvorteile erzielen. Wir sind momentan in der günstigen Lage, dass unsere lang laufenden Abnahmeverträge ausgelaufen sind, bevor die Gaspreise an der Börse wieder gesunken sind. Zudem kaufen wir in Tranchen ein. Indem wir etwa die Einkäufe für die Privatkunden auf mehrere Zeitpunkte aufteilen, erzielen wir zwar nicht immer den billigsten Preis, aber auch nicht den teuersten. Industriemengen kaufen wir sofort nach Vertragsabschluss mit dem Kunden.
3.
Der Bund der Energieverbraucher rät den Kunden, bei Preiserhöhungen ihren Anbieter zu wechseln. Spüren Sie, dass der Wechselwille der Leute auch beim Gasanbieter größer wird?
Kleck: Ja, wir haben bisher davon profitiert. Allein in den vergangenen zwei bis drei Monaten haben wir 400 bis 500 neue Verträge beim Gas abgeschlossen. Vor allem aus der näheren Umgebung von Bretten bekommen wir Neukunden. Es herrscht also langsam aber sicher ein echter Wettbewerb. Wir merken das auch daran, dass andere Anbieter bei uns im Gebiet tätig werden. cz

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email

Ähnliche Artikel :

Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.