Bahnunterführung in Gondelsheim rückt näher

Rat stimmt „Planfeststellungsverfahren“ durch Landkreis zu
3 855 Euro aus Gondelsheim für die Haiti-Hilfsaktion
Gondelsheim (Josh). Weitere Hürde genommen: Der Bau einer Bahnunterführung in Gondelsheim rückt ein Stück näher. Am Donnerstagabend stimmte der Gondelsheimer Rat mit großer Mehrheit einer Formalie zu, um die weitere Planung auf den Weg zu bringen. Bei zwei Gegenstimmen votierte das Gremium für die „Einleitung des Planfeststellungsverfahrens“ durch das Landratsamt. Der Landkreis ist Auftraggeber des Projekts und hat die planerischen Vorarbeiten erledigt und kann nun den nächsten Verfahrensschritt angehen.

Durch die geplante Unterführung der Bahntrasse im Ortskern soll sich das Bild in wenigen Jahren komplett ändern. Jetzt gibt es noch einen Übergang mit Schranken. Häufig bilden sich bei geschlossenen Bahnschranken lange Fahrzeugschlangen. Der Lärm und die Abgase der haltenden Pkw und Lkw sind für Anwohner ein Dauerärgernis. Doch mit der Unterführung samt dem Bau eines Verkehrskreisels erhoffen sich Gemeinde und Landkreis eine Entspannung der Situation (die BNN berichteten).

Mit der Zustimmung des Rates ist nun wieder der Landkreis an der Reihe. Der nächste Schritt soll nach Worten eines Vertreters des Landratsamtes, der das weitere Vorgehen in der Sitzung erläuterte, am 22. Juli getan werden, wenn der Kreistag beabsichtigt, das „Planfeststellungsverfahren einzuleiten“. Bürgermeister Markus Rupp erinnerte an die Debatten in der Vergangenheit und der grundsätzlichen Entscheidung für den Bau der Unterführung, die der Gemeinderat 2008 mit großer Mehrheit getroffen hatte. Hans Becker vom Bürgerverein erinnerte an die Argumente, die gegen dieses Projekt sprächen und forderte den Rat auf, das Vorhaben in der jetzigen Form zu stoppen. Doch eine große Mehrheit war anderer Meinung und stimmte für den Fortgang der weiteren Planungen für die beschlossene Unterführung. Erledigt der Landkreis seine Hausaufgaben für den 19 Millionen Euro teuren Umbau, an dem Gondelsheim mit 250 000 Euro beteiligt ist, können die Bagger 2014 anrollen. 2017 soll die Bahnunterführung für den Straßenverkehr freigegeben werden.

Das Ergebnis der Haiti-Hilfsaktion in Gondelsheim steht fest: 3 855 Euro und ein Cent kamen in den vergangenen Monaten zusammen, berichtete Rupp. Das Geld soll zum Wiederaufbau einer durch das Erdbeben zerstörten Schule auf Haiti verwendet werden. Eine Ordensschwester, die aus Südbaden stammt, lebt auf Haiti und betreut diese Schule, die von 1 000 Kindern besucht werde, sagte Rupp weiter. „Man wollte das Geld keiner große Hilfsorganisation spenden, sondern wissen, was damit passiert und gezielt helfen.“ Der Rat stimmte dieser Verwendung einstimmig zu.

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Bahnunterführung in Gondelsheim rückt näher

  1. Tim sagt:

    Wird höchste Zeit, weil immer schlimmer!

  2. Klus./Rait. sagt:

    Weiter so auf diesem (Verwaltungs-)Weg! 🙂

  3. mel.-my. sagt:

    Na endlich! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.