Föderverein für Gewaltprävention

Bretten (BNN). Weil die Gewaltbereitschaft unter Jugendlichen auch an Schulen, stetig zunehme, investiert der Förderverein des Melanchthon-Gymnasiums Bretten schon seit Jahren in gezielte Maßnahmen zur Entwicklung und Stärkung des Sozialverhaltens. Hierin von Anfang an einbezogen seien neben den Schülern auch die Lehrer, so eine Mitteilung. Schwerpunkte bilden sowohl Fortbildungsmaßnahmen an den pädagogischen Tagen der Schule als auch spezielle Trainings gemeinsam mit Lehrern und Schülern. Anerkannte Fachleute werden hierzu immer wieder gezielt mit bereits erprobten Konzepten zur Prävention von Gewalt und Machtmissbrauch verpflichtet. So nehmen alle siebten Klassen am Projekt „gewaltig junior“ teil und erhalten dort genaue Einblicke in die Mechanismen von Gewaltstrukturen.
Maßnahmen wie diese sollen Schülern und Lehrern den Umgang mit Konfliktsituationen erleichtern. Behandelt werden Themen wie Aggressionen und Gewalt, Grenzen setzen, Wahrnehmung und Konfliktlösung, Umgang mit Außenseitern, Mobbing, Kooperation sowie soziale Verantwortung füreinander.

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.