Perspektiven für die Jugend

IG Metall Bruchsal mobilisiert für landesweiten Aktionstag am 10. Juni in Rastatt
Mit den Aktionen zeigt die IG Metall in der Region Flagge für die Interessen der Jungen Generation. Mit Veranstaltungen in Rastatt tritt sie offensiv für bessere Perspektiven für die Jugend ein.
„Immer mehr jungen Menschen wird der Berufseinstieg verweigert. Ohne Ausbildung, Übernahme und Festanstellung keine Sicherheit – das muss anders werden“, fordert Dirk Becker, der Jugendsekretär der IG Metall in Bruchsal. Politik und Arbeitgeber hätten auf ganzer Linie versagt, so die Kritik.

In den von der IG Metall Bruchsal betreuten Betrieben ist die Anzahl der Ausbildungsplätze in den letzten beiden Jahren drastisch gesunken. Die Rückgänge betragen ca. 13% von 2008 auf 2009. Im beginnenden Ausbildungsjahr 2010 wird nochmals ein Rückgang um weitere 27% erwartet. „Aber die Jugend braucht Zukunft. Deshalb geben wir unseren Forderungen am 10. Juni eine unüberhörbare Stimme.“

Die IG Metall tritt ein
– für genug Ausbildungsplätze
– für bessere Ausbildungsqualität
– für faires Einkommen
– für unbefristete Übernahme
– für gute Bildung
– gegen Leiharbeit und prekäre Beschäftigung

Aus Waghäusel, Graben, Bruchsal, Oberderdingen und Bretten werden zahlreiche Teilnehmer mit Bussen nach Rastatt fahren. Dort soll ab 15.00 Uhr unter dem Motto “Show Balls“ den Forderungen der Jugend Nachdruck verliehen werden. Als Hauptredner wird Jörg Hofmann, Bezirksleiter der IG Metall Baden Württemberg, gegen 15.20 Uhr auftreten.

Weitere Anmeldungen nimmt die IG Metall Bruchsal unter der Telefonnummer 07251 71220 oder bruchsal@igmetall.de entgehend.

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email

Ähnliche Artikel :

Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.