Leserbrief: Muss über seine Ansichten staunen

Betrifft Leserbrief „Es sind nicht immer die bösen Menschen
Hier wird in einer wirren Ansammlung von Anwürfen der NABU unberechtigt angegriffen und in Misskredit gebracht. Dies kann mit Blick auf unsere aktiven, das ganze Jahr über ehrenamtlich tätigen Mitglieder, nicht unwidersprochen bleiben. Auf vielen Feldern, mit vielen Arbeitsstunden, bemühen wir uns nach bestem Wissen unsere Umwelt in lebendiger Vielfalt an kommende Generationen weiterzugeben. Wie Herr Kraus zu der Aussage kommt, in Diskussionen habe sich der NABU als „Besserwisser und Selbstdarsteller“ gezeigt, ist mir ein Rätsel. Ich hatte bisher in all den Jahren bei der Mitarbeit beim NABU keinerlei Kontakt mit Herrn Kraus, muss aber über seine Ansichten zu natürlichen Zusammenhängen staunen:

Als reines Anglerlatein ist die Verbreitungstheorie von Fischen durch den Darm von Enten einzustufen. Richtig ist dagegen die Beobachtung, dass der klebrige Laich gelegentlich mit dem Federkleid von Vögeln verschleppt wird. Drei circa 25 cm lange Goldfische, die mit ihren Nachkommen den einzigen je vom NABU gebauten Teich – im Sprantaler Tal und für den Arterhalt einheimischer Amphibien gedacht – innerhalb weniger Wochen leerfraßen sind ganz sicher nicht auf diesem Weg dorthin gelangt.

Herr Kraus kennt offensichtlich auch eine bisher unbekannte Unterart des Feuersalamanders, der die Sonne liebt. Der bei uns lebende Feuersalamander hat seinen Lebensraum in schattigen und feuchten Laubwäldern wie zum Beispiel am Saubrunnen.
Der Beamte in der Residenz mag mit seinem Ausspruch: „Ihr in Sprantal versteht was von den natürlichen Zusammenhängen.“, die große Mehrheit der Bürger Sprantals gemeint haben sicherlich aber nicht Herrn Kraus.
Der NABU wird weiterhin mit Sachverstand und der tatkräftigen Hilfe vieler motivierter Mitbürger, im Sinne des Erhalts der Natur, tätig sein.

Gerhard Fritz
1. Vorsitzender
des NABU Bretten

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Leserbrief: Muss über seine Ansichten staunen

  1. hv sagt:

    Immerhin steht Herr Kraus in der Zeitung drin!
    🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.