Auf Gleisen laufender Mann von Stadtbahn erfasst

PolizeiBretten. Tödliche Verletzungen zog sich ein 34-jähriger Mann bei einem Unglücksfall am frühen Samstagmorgen auf der S-Bahn-Linie zwischen Bretten und Dürrenbüchig zu. Nach den Ermittlungen der Kriminalpolizei war der Mann, der wenige Tage zuvor in Stuttgart Asyl beantragt hatte und sich zur Landesaufnahmestelle für Asylbewerber nach Karlsruhe begeben sollte, gegen 6 Uhr zu Fuß auf den Gleisen in Richtung Karlsruhe unterwegs. Der herannahende Fahrer einer Stadtbahn der Linie S4 bemerkte den Mann noch und leitete eine Notbremsung ein. Er konnte jedoch nicht mehr verhindern, dass der Fußgänger von der Bahn erfasst wurde.

Einem sofort hinzugezogenen Notarzt sowie den Rettungskräften des DRK blieb nur noch, den Tod des Mannes festzustellen. Die Bahnstrecke blieb bis gegen 09.30 Uhr voll gesperrt. Die Ermittlungen der Kripo haben bislang keinerlei Hinweise auf ein Fremdverschulden ergeben.

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Auf Gleisen laufender Mann von Stadtbahn erfasst

  1. -Ull.Kais.- sagt:

    Tragisch und entsetzlich zugleich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.