Leserbrief: Vertrauen nicht verdient

Zur Änderung des Bebauungsplans Industriegebiet Oberderdingen–Kreuzgarten:
In der Gemeinderatssitzung wurde die Ausweitung der Firma A. Schwarz abgehandelt, die eine Altkabelverwertungsanlage plant. Hierbei wird Kabelschrott zur Wiederverwertung einem Bearbeitungsprozess unterworfen. Wer kann die wichtige Unterscheidung bei alten Kabeln schon gewährleisten, ob diese krebserregende Stoffe enthalten oder nicht? Es wird sich später zeigen, ob es dann bei der Bevölkerung zu Erbgutveränderungen gekommen ist. Die Firma hat aufgrund ihrer Vergangenheit das Vertrauen nicht verdient, und trotzdem hat sie weiterhin das Vertrauen unseres Bürgermeister.

Halbherzig fragte Frau Harms-Jansen (CDU) nach rechtlichen Konsequenzen für das Rathaus, weil das Schallgutachten fehlte. Der Ratshauschef verneinte mit den Worten: „Zu spät für die Berücksichtigung der Einreichung’’. Sie hätte jedoch nachhaken, die Lärmprüfung einfordern müssen, um wenigstens den Schein zu waren, die Frage lag auf der Hand.
Dass es hierbei um die eigenen Mitbürger ging, hat man offensichtlich nicht bemerkt. So erschlich er sich das überwältigende Abstimmergebnis von einer Gegenstimme mit drei Enthaltungen gegen das einstimmige Votum des Flehinger Ortschaftsrats. Nun ist die Bebauungsplanänderung 6. Abschnitt beschlossen. In der Entstehungsphase des Gewerbegebietes hieß es vom Rathaus: „Was stinkt und Krach macht, wird nicht angesiedelt’’. Das Türchen zur Bebauungsplanänderung ließ man offen.

Geht es um das Wohl der Bürger, ist eine Rede von Fristen überflüssig. Durch „hübschreden“ wird die Braut nicht schöner. Die Bürger bezahlen diese Entscheidungen mit gesunkener Lebensqualität und ihrer Gesundheit. Dies auch noch mit ihren eigenen Steuern. Es wird ein Erbe aufbereitet, mit dem auch nachfolgende Generationen über alle Parteigrenzen hinweg zu leben haben.

Gerhard Schwara
Germanenweg 12
Oberderdingen-Flehingen

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Leserbrief: Vertrauen nicht verdient

  1. b.z. sagt:

    Warum bringt niemand die Rolle der Aufsichtsbehörde – Landratsamt Karlsruhe – in die öffentliche Diskussion?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.