Erinnern Sie sich noch?

Der „Salbachfunk“
Es war im April 1986 und doch kein Aprilscherz, als der „Neue“ im Rathaus Bretten eine, in seiner späteren Amtszeit als Oberbürgermeister von Bretten noch gefürchteten, „sensationellen Mitteilungen“ machte: „Die Vorbereitungen für einen kommunalen „Salbachfunk” im Raum Bretten laufen auf vollen Touren„. Und selbstverständlich war wie so oft, „das gesamte Mittelzentrum Bretten berührt„!

Die Mitglieder des Gemeinderates waren, wie in den Folgejahren noch öfter, „überrascht„, nahmen aber die Sensation „ohne Diskussion“ zur Kenntnis.
Klar war auch, da es sich doch um eine Metzger’sche Sensation handelte, dass „mit einem regelrechten Ansturm auf das in manchen Kreisen freilich umstrittene Projekt gerechnet“ wurde.
Sogar die Fachzeitschrift „Tele-audiovision“ berichtete in ihrer Ausgabe Nr.36 vom Mai/Juni 1986 darüber: „Zwei neue Stationen haben ihren Sendebetrieb angekündigt und eine Lizenz beantragt. In Bretten will der Salbachfunk auf 103.5 MHz seine Programme ausstrahlen„.

Gefunkt wurde von den Ufern des Salbachs allerdings nie, warum entzieht sich unserer Kenntnis. Auf der Frequenz sendet heute der Deutschlandfunk, Sender Ulm, und irgendwie ist das doch auch gut so?!
Hier der Artikel der Pforzheimer Zeitung vom 10. April 1986.

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.