Leserbrief: Alles nicht so schlimm?

Zum Leserbrief der Klasse 9c der Max-Planck-Realschule vom 25. November zum Thema Mobbing:
Ich finde es gut, dass ihr euch zu Wort gemeldet habt, denn Mobbing ist ein so wichtiges Thema in unserer Zeit. Ich wollte mit meinem Leserbrief weder euch, noch die Schule schlecht machen. Aber wie ihr schreibt, gab es in euerer Klasse zwei Fälle von Mobbing. Und wie ihr weiter schreibt, sind die Unstimmigkeiten durch gemeinsames Erarbeiten beseitigt worden.

Nur frage ich mich, was ist dann mit dem Jungen passiert, der dann die Schule gewechselt hat? Konnte man hier den Konflikt nicht auch durch Eltern-Schülergespräche beseitigen? Um warum hat die Klassenlehrerin nur in enger Kooperation mit der Schulleitung und nicht auch mit den Eltern ihren Auftrag erfüllt?
Und da taucht doch auch die Frage auf: wie steht Frau Kühner jetzt da? War das alles nicht so schlimm? Oder hat Frau Kühner überzogen gehandelt?
Ich finde, verantwortungsvolle Eltern machen sich Sorgen und merken, wenn es ihrem Kind nicht gut geht. Deshalb wünsche ich mir wachsame Eltern und Lehrer. Jedoch auch hilfsbereite Schüler, die andere Schüler schützen.

Gudrun Kolein Zunftstraße 17 Bretten

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.