Leserbrief: „Was muss da noch passieren?“

Zum Leserbrief „Es wurde immer schlimmer“ in der Ausgabe vom 20. November, in dem es um Mobbing geht:
Ich konnte ich das kaum glauben. Da wird in Deutschland überall von Gewalt an den Schulen berichtet und in Bretten wird ein Rektor nicht sensibel und eine Lehrkraft noch dazu, wenn ein solcher Hilferuf ausgesprochen wird. Da frage ich mich, was muss da noch passieren, damit ein Rektor „für so etwas Zeit hat“?

Liebe Frau Kühner, ich möchte Ihnen hiermit sagen, dass ich große Hochachtung vor Ihnen habe, dass Sie an die Öffentlichkeit gegangen sind. Sicher gibt es noch mehr Kinder, die gemobbt werden, es sich jedoch nicht getrauen, darüber zu reden. Und ich beglückwünsche Sie zu Ihrer Ihrer Konsequenz, Ihren Jungen an eine andere Schule gehen zu lassen.

Vielleicht (und ich hoffe und wünsche es für andere Kinder, vielleicht auch mal für meine Enkel), dass der Gesamtelternbeirat bei seiner nächsten Sitzung, dieses Thema auf der Tagesordnung stehen hat und für den Rektor sowie für die Klassenlehrerin, dies ein Schuss vor den Bug war und sie in Zukunft solche Hilferufe sehr ernst nehmen.

Gudrun Kolein
Zunftstraße 17
Bretten

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.