Baustellen satt

Man kann den Zorn der Brettener Einzelhändler und der Bewohner der Innenstadt absolut nachvollziehen: Eine Baustelle löst die andere ab, kaum sind da die Bagger abgerückt, werden dort wieder neue Löcher gegraben. Kreisel um Kreisel entsteht, triste Straßenzüge werden zu Alleen umgewandelt, Lärmschutzwände hochgezogen, Kreuzungen umgestaltet, Fußgänger- und Radwege angelegt.

Während die Verkehrsbeeinträchtigungen am Engelsberg, als der Pfeiferturm bedacht wurde, erfreulich kurz andauerten, blockieren Baukräne seit Monaten die obere Pforzheimer Straße, weshalb der meiste Ost-West-Verkehr durch die Georg-Wörner-Straße rollt.

Baustellen satt. Und jetzt noch die Tiefgarage auf dem Sporgassen-Areal, die aufgrund plötzlich möglicher Zuschüsse nun doch keine Vision mehr bleibt. Dieses Projekt, das auf lange Sicht gesehen, die Innenstadt aufwerten wird, fordert nochmals alle Kräfte heraus: Die Anwohner müssen sich auf Lärm und Dreck einstellen, dem leidgeprüften Einzelhandel drohen weitere Einbußen, da viele Kunden wahrscheinlich einen Bogen um die Großbaustelle Innenstadt machen werden – und diejenigen Bürger, die mit dem Wagen quer durch die Stadt fahren wollen, können sich schon mal auf längere Fahrzeiten einstellen.

Indes: Wenn viele die Baustellen auch satt haben, es darf gerade hier keine Ruhe geben. Man muss sich Zukunft vorstellen können – und das hat die Mehrheit des Gemeinderates mit der Entscheidung für den Bau der Tiefgarage sowie zusätzlicher Geschäftsräume mit einer Fläche von 3 000 Quadratmetern unweit des Marktplatzes getan. Brettens Innenstadt braucht einen Magneten, sonst macht dort auch noch das letzte Geschäft dicht und die Fußgängerzone verkommt zur Spielhallen- und Dönerbuden-Gasse. Und das kann ernsthaft niemand wollen. Thilo Kampf

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email

Ähnliche Artikel :

Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Baustellen satt

  1. RL sagt:

    Der Magnet funktioniert schon ganz gut. Überall rollt Blech rum in den Straßen…

  2. -az- sagt:

    „Brettens Innenstadt braucht einen Magneten,“

    Und das schon seit 23 Jahren, oder nicht – Herr Metzger?

  3. OS-T sagt:

    Eine Tiefgarage ist doch kein Lockmittel, um Kauflustige zu berieseln!

  4. L-L sagt:

    „Baustellen satt“

    Völlig richtig Herr Kampf.

    Die Menschen haben die Brettener Baustellen satt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.