Hochglanz-Vision

Doch, das macht wirklich etwas her, was Oberbürgermeister Metzger da am Dienstag als Vision auf die Leinwand der Ratssaales projizieren ließ: Aus dem innerstädtischen Hinterhof an der Sporgasse könnte eine attraktive Erweiterung des Marktplatz-Areals werden, und für den Verkehr, den fließenden wie den ruhenden, gäbe es ausgesprochen elegante Lösungen.

Kaum ein Besucher der Bürgerversammlung konnte sich der Wirkung der digitalen Bilder entziehen, die da vom Bretten der Zukunft gezeichnet wurden. Wer wünschte nicht, dass sein Städtchen sich so proper und urban präsentiert wie in diesem Animationsfilm? Aber die schöne neue Welt, die da vorgeführt wurde, machte auch manche misstrauisch. Schöne Zukunftsbilder für Bretten hat man schön öfter vorgestellt bekommen, zum Beispiel vom Hotelneubau am Seedamm, von den „Hängenden Gärten“ am Engelsberg oder vom Einkaufszentrum an der Haltestelle Stadtmitte. Die Realität von heute hat mit diesen Prachtbildern nicht sehr viel gemeinsam.

Es sei eine Vision, räumte der Oberbürgermeister denn auch gleich bei der Präsentation der Hochglanz-Ansichten einer künftigen Sporgasse samt Tunnel, Tiefgarage, Glaspavillon und Wasserspielen ein. Manches könne da noch anders werden. Aber womöglich bleibt ohnehin alles im Stadium der Vision. Denn Paul Metzger machte kein Hehl daraus, dass die Chancen, aus Stuttgart die erforderlichen Zuschüsse zu bekommen, gar nicht gut stehen. Und die Stadt Bretten kann natürlich die erforderlichen 20 Millionen Euro nicht aus eigener Kraft aufbringen.

Und jetzt? Dass der Sporgassenplatz umgestaltet werden muss, dürfte mittlerweile Konsens sein in Bretten. Auch der Handel in der Innenstadt braucht das. Wenn aber der große Wurf in absehbarer Zeit nicht finanziert werden kann, dann muss man sich eben im Rathaus den Kopf zerbrechen, wie für deutlich weniger Geld die Neuausrichtung des Gebiets im Nordosten des Stadtzentrums zu bekommen ist: Eine Herausforderung für den neuen Gemeinderat und den künftigen Oberbürgermeister. Rudolf Baier

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Hochglanz-Vision

  1. Arth. Br. sagt:

    Die Hochglanz-Vision

    Sie kommt mir so vor – weil von Politik angedacht – wie wenn sie alte Zäune einreißt, um Platz für neue Mauern zu schaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.