Landratsamt bestätigt verdeckte Überprüfung

Nun hat auch das Landratsamt in Karlsruhe eine Daten-Affäre. Ähnlich wie bei der Bahn AG oder bei der Stadt Stuttgart gab es auch dort verdeckte Überprüfungen von Mitarbeitern. Dabei wurden zwischen drei- und vierhundert Mitarbeiter der Sozial,-Jugend- und Versorgungsämter ohne ihr Wissen auf finanzielle Unregelmäßigkeiten überprüft. Für die Gewerkschaft ver.di eine Riesensauerei- die heimliche Überprüfung von Mitarbeitern käme einer Rasterfahndung gleich, kommentierte der Karlsruher ver.di Chef Jürgen Ziegler die Vorgänge im Landratsamt.

Dort wurden offenbar alle Geldbewegungen im Dezernat III in den Jahren 2006 und 2007 genauer unter die Lupe genommen. Anlass sei ein konkreter Untreuefall im Sozialamt gewesen, erklärte dazu der erste Karlsruher Landesbeamte , Ralf Schlusche in einem SWR Interview. Dieser Vorgang sei einmalig und werde sich auch nicht wiederholen. Es sei lediglich darum gegangen, das Ausmaß der Untreue in dem einen Fall zu überprüfen. Aus Sicht der Gewerkschaft allerdings ein Vorgang, der rechtlich zumindest in einer Grauzone liegt.

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Landratsamt bestätigt verdeckte Überprüfung

  1. cl. sagt:

    Skandalös!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.