Aktualisiert : Flächenverbrauch der Stadt Bretten

Der immer wieder durch die Verwaltung der Stadt Bretten bagatellisiert und schön geredete Flächenverbrauch hat einen neuen Spitzenstand erreicht. Inzwischen wurden 209 ha in Flächen für Wohnbebauung, Industriegebiete und Sonderflächen „umgewandelt“. Gleichzeitig läßt OB Metzger nichts unversucht, sich dafür „von höherer Stelle“ auch noch Anerkennung zu verschaffen, wie gerade unlängst bei einem Gespräch mit Umweltministerin Gönner geschehen. Die hatte angeblich die „flächenschonende Stadtentwicklung gewürdigt“. Auf welcher Grundlage diese Einschätzung getätigt wurde, oder ob diese Aussage seitens Frau Gönner überhaupt so gemacht wurde, entzieht sich (noch) unserer Kenntnis. Hier die tabellarische Übersicht über den Flächenverbrauch.

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Aktualisiert : Flächenverbrauch der Stadt Bretten

  1. mm sagt:

    Anmerkung : der Blog ist unter der Adresse http://crixius.blogspot.com/ zu erreichen.

  2. Crixius sagt:

    Zu diesem Thema habe ich einen Blog geschrieben. Möchte nicht meinem Enkeln sagen müssen: „Davon habe ich nichts gewusst“

  3. -az- sagt:

    Man wird ja mal fragen dürfen . . .
    Aber die Antwort mit den Haustieren leuchtet mir ein.

  4. Proll sagt:

    an -az- im 1. Kommentar : eine böse Unterstellung ! Richtig ist doch, dass viele Gemeinderäte Haustiere, wie Hasen und Ziegen halten und dafür geeignete „Futter-Wiesen“ benötigen. Wenn die dann unerwartet zu Bauland werden, …… honny soit, qui mal y pense!

  5. -is- sagt:

    Ganz einfach!
    Die tabellarische Übersicht – sollte sie nicht stimmen – kann ja jederzeit von jedermann durch Kommentar korrigiert werden.

  6. -az- sagt:

    Eine Frage wäre noch zu beantworten: Welche – auch noch nicht ausgewiesenen – Flächen haben unsere gewählten Vertreter bereits aufgekauft?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.