Bund-Landeschefin: „Umweltampeln auf Rot“

(RED) Steigender Flächenverbrauch, höherer CO2-Ausstoß, zunehmende Verkehrszahlen und schwindende Artenvielfalt – so lautet die Bilanz von Vertretern des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (Bund) für die Nachhaltigkeitspolitik der Landesregierung. Alle Umweltampeln stünden auf Rot, sagte die Bund-Landesvorsitzende, Brigitte Dahlbender. Die Politik der
Landesregierung sei von Widersprüchen geprägt.
Umweltministerin Tanja Gönner (CDU) wies die Kritik zurück. So sei bei der Gewässerqualität, der Luftreinhaltung und beim Bodenschutz viel erreicht worden.

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Bund-Landeschefin: „Umweltampeln auf Rot“

  1. Nag. sagt:

    Die Nachhaltigkeitspolitik der Landesregierung verdient einzig und allein die „Rote Karte“.

  2. mfr. sagt:

    Mit welchem Erfolg jedoch?

  3. kord. sagt:

    Naturgemäß muss sich Frau Ministerin Tanja Gönner in ihrer Position verteidigen dürfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.