Erinnerung an Thesenanschlag

Bretten (BNN). Auf Melanchthons zeitkritische und zugleich zeitgemäße Botschaft macht die Melanchthon-Gedenkveranstaltung am Sonntag, 10. Dezember, 18.30 Uhr, auf dem Vorplatz vor dem neuen Rathaus aufmerksam, teilt die Brettener Stadtverwaltung mit.
Am 10. Dezember 1520 warb Philipp Melanchthon in Wittenberg mit einem Anschlag für Reformen in Gesellschaft und Kirche. An dieses Ereignis erinnert der seit 1997 zu diesem Termin stattfindende politische Thesenanschlag, den der Oberbürgermeister der Stadt Bretten, Paul Metzger, und der Kustos des Melanchthonhauses, Günter Frank, gemeinsam vornehmen werden. Mit ausgewählten Zitaten des Humanisten und Reformators dokumentieren sie die eindrucksvolle Nähe zu aktuellen Problemen und Fragestellungen. An den politischen Thesenanschlag schließt sich ab 19.30 Uhr im Melanchthonhaus ein Weihnachtskonzert mit Gitte Henneges an.

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Schnappsideen, Sonstiges abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Erinnerung an Thesenanschlag

  1. mm sagt:

    Welcher ?

  2. A/P sagt:

    Kommt er nun aus Helmsheim oder Heidelsheim? Da besteht ein Unterschied.

  3. mm sagt:

    Ein besonderes Anliegen Melanchthon’s, der auch als „Lehrer Deutschlands“ bezeichnet wird, war unter anderem die Schulung der sprachlichen Ausdrucksfähigkeit, er legte vor allem auf die Kenntnis der exakten Wortbedeutung und auf eine klare Sprache Wert.
    Nun nagelt Paul Metzger aus Helmsheim, unter Ablesen von Zitaten, Papierfahnen an das Haus Melanchthon’s.
    Gut, dass es diesen nur noch in Stein gibt, er würde seinem Paulchen sonst Nachsitzen in den oben genannten Disziplinen verordnen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.