Mit dem Fuß unter Schulbus-Hinterrad

Bretten-Neibsheim. (BNN). Die Polizei hat den Hergang des Unfalls, bei dem am Donnerstag ein elf Jahre altes Mädchen an einer bushaltestelle in der Talbachstraße schwer verletzt wurde (wir berichteten), inzwischen aufgeklärt. Die Verkehrspolizei aus Bruchsal hat ermittelt, dass das Kind mit einem Fuß unter das Hinterrad eines Schulbusses geriet.
Die Polizei teilte gestern mit, dass das Mädchen nach dem Aussteigen neben dem anfahrenden Bus hergelaufen war und gegen die Scheiben geklopft hatte. Dabei sei es es ins Stolpern geraten und gestürzt. Nachdem der Fahrer das auf dem Gehweg liegende Kind im Rückspiegel erkannte, habe er sofort gestoppt. Zunächst von einem Verkehrsteilnehmer nach Hause gebracht, musste die Kleine vom Hausarzt in eine Klinik eingewiesen und dort operiert werden.

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Schulen / Jugend, Verkehr abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.