Nachtfahrverbot: Schilder stehen

Walzbachtal (jum). Die Gemeindeverwaltung Walzbachtal hat das Landratsamt Karlsruhe per Schreiben aufgefordert, die notwendigen Schritte einzuleiten, um das Nachtfahrverbot für Lkw über zwölf Tonnen auf der B 293 durchzusetzen. Das gab Bürgermeister Karl-Heinz Burgey in der jüngsten Gemeinderatssitzung bekannt. Von Berghausener Seite ist die notwendige Beschilderung bereits erfolgt. Die Sperrung für die Gegenrichtung jedoch, die am Knotenpunkt B 35/B 293/K 3572 bei Diedelsheim vorgesehen ist, wurde von der dort zuständigen Stadt Bretten noch nicht angeordnet (die BNN berichteten).
Die mit dem Jugendschutz beauftragte Arbeitsgruppe des Kreistags hat die Feuerwehrkapelle Jöhlingen als einen von drei Preisträgern für ihr beispielhaftes Engagement ausgezeichnet. Positiv erwähnt wurde dabei auch, so Burgey, dass die Gemeinde Walzbachtal als eine von drei Kreisgemeinden die Auszahlung der Vereinszuschüsse für die Jugendarbeit von der Teilnahme am Programm „Sieben aus 14“ abhängig macht. Von 26 Vereinen und Organisationen, die in Walzbachtal Anträge auf derartige Zuschüsse gestellt haben, haben inzwischen 18 ihre Teilnahme an „Sieben aus 14“ schriftlich zugesagt, sagte Burgey.
Am Samstag, 23. September, und Sonntag, 24. September, jeweils von 13 Uhr bis 18 Uhr, finden in Walzbachtal Naturfamilientage auf dem Wald- und Erlebnisspielplatz Fraueneich statt. Das Motto der Veranstaltung lautet „Natur mit allen Sinnen erleben“. Angeboten werden unter anderem eine Führung durch die Sauweghol und eine Radtour zu Walzbachtaler Naturschönheiten. Die Kindertagesstätten aus Wössingen veranstalten eine Waldrallye. Für Musik sorgen die Feuerwehrkapelle Jöhlingen, der Kinderchor „Lollipop“ des Gesangvereins Jöhlingen, der Musikverein Wössingen und der Kinderchor „Gummibären“ des Gesangvereins Wössingen. Die Bewirtung übernehmen die Obst- und Gartenbauvereine.
Ab kommendem Schuljahr wird der Beginn der Kernzeitbetreuung in Jöhlingen von 7.15 Uhr auf 7.30 Uhr und das Ende von 13.15 Uhr auf 13.30 Uhr verlegt. Eine Umfrage zum Thema Kernzeitbetreuung im Mai stieß auf wenig Resonanz. Von 130 Fragebögen kamen nur 30 zurück. Es wurden im Zuge der Umfrage jedoch sechs weitere Kinder angemeldet. In Jöhlingen startet die Kernzeitbetreuung im Schuljahr mit 22 Kindern, in Wössingen mit 14.

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email

Ähnliche Artikel :

Dieser Beitrag wurde unter Verkehr abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Nachtfahrverbot: Schilder stehen

  1. tors. sagt:

    Es geht mal wiederum nichts über eine gut funktioniernde interkommunale Zusammenarbeit!

  2. crok. sagt:

    Kann sein, dass die Stadt Bretten gebeten werden will.

  3. -az- sagt:

    „Die Sperrung für die Gegenrichtung jedoch, die am Knotenpunkt B 35/B 293/K 3572 bei Diedelsheim vorgesehen ist, wurde von der dort zuständigen Stadt Bretten noch nicht angeordnet (die BNN berichteten).“

    Warum denn auch? Scheinbar muss man die Belastbarkeit der Bevölkerung austesten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.