Gewerbesteuer und die Realität

Zitat BNN vom 9.1.2006 :
„Sehr gut entwickelt habe sich 2005 auch die Gewerbesteuer – mit 12,2 Millionen Euro. Damit werde der Jahresschluss entgegen der Planung positiv ausfallen. Für 2006 rechnet der OB damit, dass ‚die Gewerbesteuer ein neues Rekordhoch erreichen’ könnte. Ohne diese verbesserten Einnahmen wären viele soziale und schulischen Angebote nicht finanzierbar.“

Zum besseren Verständnis:

Gewerbesteuereinnahmen
2002 10,00 Millionen Euro
2003 13,35 Millionen Euro
2004 12,00 Millionen Euro
2005 12,20 Millionen Euro

Planzahlen
2003 9,76 Millionen Euro
2004 9,42 Millionen Euro
2005 11,00 Millionen Euro

Wenn man die Planzahlen niedrig ansetzt wird man selbstverständlich positiv „überrascht“.
Das ist allerdings unredlich, weil man nur die „IST“ Zahlen mit „IST“ Zahlen vergleichen muss – und nicht die „Planzahlen“ mit „IST“ Zahlen vermischen darf. Diese Selbstverständlichkeiten bestätigt jeder Fachmann.

Die Gewerbesteuer hat demnach effektiv (lt. Bericht) 0,2 Millionen Euro im Jahr 2005 mehr, als im Jahr 2004 betragen. Also betrugen die verbesserten Einnahmen für sozialen und schulischen Angebote lediglich 200.000.- Euro.

Hier ist aber die Neuverschuldung für das Jahr 2005 noch nicht berücksichtigt.
Die NEUVERSCHULDUNG im Jahr 2004 betrug allerdings 2,47 Millionen Euro
und Erhöhte die Verschuldung des Haushaltes auf 34,634 Millionen Euro.

Um alleine die Neuverschuldung aus 2004 auszugleichen, hätten die Gewerbesteuereinnahmen rund 14,7 Millionen Euro betragen müssen.

Gibt es denn tatsächlich noch Menschen die solche „positiven“ Meldungen noch ernst nehmen? Der Gemeinderat scheint allerdings alles zu akzeptieren.
Werden solche Meldungen von keiner Behörde geprüft?
Was darf man den Berichten überhaupt noch glauben?

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter BAK-Artikel, Finanzen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.