Leserbrief : Chance eines Bürgerentscheids zum Rüdtwald wurde vertan

Chance wurde vom Gemeinderat vertan
Zu ,,Chance eines Bürgerentscheids zum Rüdtwald wurde vertan“ vom 22. November:
Es ist lobenswert, wenn die Bevölkerung und Gemeinderäte von den Grünen wieder daran erinnert werden, dass sich 6 000 Bürger mit ihrer Unterschrift für die Erhaltung des Waldes einsetzen. Allerdings wird hier ein falscher Eindruck erweckt: Diese Unterschriften wenden sich gegen das Abholzen des Rüdtwaldes. Sie wurden nicht im Rahmen eines Bürgerentscheids gesammelt, da dieser vom Gemeinderat per Abstimmung erst gar nicht zugelassen wurde. Dies müssten die grünen Volksvertreter eigentlich wissen!
Die Chance eines Bürgerentscheids wurde also vom Gemeinderat – und nicht von BUND oder Bürgerarbeitskreis vertan! Letztere engagieren sich ausschließlich für den Rüdtwald – vor und nach der Wahl. Deshalb wurden die Unterschriften dem zuständigen Forstpräsidenten in Stuttgart überreicht mit der Bitte sich für die vollständige Erhaltung des Rüdtwaldes einzusetzen.

Matthias Menzel (BAK) Nikolaus-Müller-Straße 23
Gerhard Dittes (BUND) Promenadenweg 41
(beide Bretten)

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Rüdtwald abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.