Keine konkreten Brettener Angebote

Gondelsheim (BNN). Widersprochen hat Bürgermeister Markus Rupp der in der gestrigen Ausgabe unserer Zeitung wiedergegebenen Äußerung des Brettener Oberbürgermeisters Paul Metzger, man habe Gondelsheim Vorschläge zur Zusammenarbeit unterbreitet, doch seien diese von dort abgelehnt worden.(Wie gemeldet hat der Gondelsheimer Rat eine Kooperation mit der regionalen Wirtschaftsförderung Bruchsal beschlossen.)

„Konkrete Angebote der Stadt Bretten zur Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Wirtschaftsförderung hat es definitiv nicht gegeben.“ Allerdings habe die Stadt Bretten vor geraumer Zeit angefragt, die Flächen um die Aussiedlerhöfe Bonartshausen und Erdbeerhof als interkommunales Gewerbegebiet auszuweisen. Gondelsheim habe diese Offerte mit Blick auf den Schutz der Landwirtschaft und der Naturräume abgelehnt.
Bretten sei es alleine um die Ausweisung  neuer gemeinsamer Gewerbeflächen gegangen, Gondelsheim habe dagegen für eine multilaterale Wirtschaftsförderung geworben mit dem Ziel, vorhandene Gewerbeflächen in Bretten, Oberderdingen und Gondelsheim und anderen Gemeinden gemeinsam zu vermarkten.

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Rüdtwald, Sonstiges abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Keine konkreten Brettener Angebote

  1. -er-f- sagt:

    Wer hat hier gelogen?
    Rein gefühlsmäßig und aus Erfahrung sollte man, in dieser Angelegenheit, nur Herrn Bürgermeister Rupp den Glauben schenken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.