Leserbrief : Möchte nicht in Scheinwelt leben

Zur Brettener Bürgerversammlung am vergangenen Dienstag:

So zielstrebig wie die Erweiterung des Industriegebietes Gölshausen in den Rüdtwald vorangetrieben wird, kann von verfrühtem Aktionismus der „Rüdtwaldinitiative“ keine Rede sein. Der Versuch, den Bürgern die Zukunft anhand von digitalen Bildchen darzustellen, war rausgeworfenes Geld. Die Gegebenheit, dass die Wirkung auf den Betrachter mehr zählt als die tatsächliche Zerstörung von Lebensraum gefährdeter Tier- und Pflanzenarten, ist untragbar. Dieser Naturschutz fürs Auge sagt nichts über die tatsächliche Belastung aus. Vor allem nicht, wenn man noch nichts über die zukünftige Bebauung weiß.

Neben dem Meer ist der Wald das wichtigste Ökosystem unserer Erde.
Es fiel schon die Bemerkung, „eine Waldkulisse würde ja stehen bleiben“. Was ist denn eine Kulisse? Laut Fremdwörterlexikon: bewegliche Dekorationswand auf einer Theater-bühne. Also, vorgetäuschte Wirklichkeit, Schein. Ich möchte nicht in einer Scheinwelt leben, in der die Natur zur Kulisse abgestuft wird. Falsches Wirtschaftsdenken zerstört das wonach wir uns am meisten sehnen. Freiheit, Natur und Luft zum Atmen. Es ist doch bekannt, dass uns nicht unendlich Flächen zur Verfügung stehen. Doch hier sollen Pläne durchgesetzt werden, koste es was es wolle. Zumindest was die Natur betrifft. Finanziell sind ja auch Grenzen gesetzt, Gott sei Dank, muss man ja sagen, wenn wegen Geldmangel weniger Flächen versiegelt werden. Da reiben sich nur diejenigen die Hände die jetzt noch Grundstücke besitzen um ihren Erweiterungsdrang zu stillen. Apropos Geldmangel. Die Durchführung der Ausgleichs- maßnahmen wird je nach Haushaltslage durchgeführt. Also, bei chronisch leerem Stadtsäckel wird auch in hundert Jahren kein vergleichbarer Wald durch Neuanpflanzung entstanden sein.

*rot markierte Textteile wurden in der Ausgabe der BNN nicht abgedruckt

Hans-Jürgen Joswig
Vorsitzender des NABU
Lessingstraße 10/1
Bretten

Der Leserbrief erschien auch am 25.9.2003 in der Brettener Woche

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Rüdtwald, Zensur abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.