Protest gegen ein Museumsdorf in Sprantal

Bretten-Sprantal (BNN). Gegen die Einrichtung eines Museumsdorfes in ihrem Stadtteil haben sich jetzt Sprantaler Bürger in einer Unterschriftenaktion ausgesprochen. Die Liste mit den Namen von 50 Einwohnern des Stadtteils wurde den Fraktionen des Brettener Gemeinderats zugesandt. Im Anschreiben wird darauf verwiesen, dass die Meinung der betroffenen Sprantaler bisher nicht eingeholt worden sei. Die Zustimmung für das Museumsdorf sei bisher nur von nicht betroffenenen Bürgern erteilt worden. Tatsächlich stammen die 50 Unterschriften fast ausschließlich von Bewohnern des alten Ortsteils, insbesondere der Ortsstraße und des Scheuernwegs.
„Da wir alle wissen, dass diese „Zur Schaustellung“ direkt unsere Privatsphäre tangiert, lehnen wir, die Einwohner des alten Ortskerns, ein Museumsdorf ab“, heißt es weiter in dem Anschreiben. Aus Zeitungsberichten aus den Regionen Heilbronn, Stuttgart und Ludwigsburg habe man entnehmen können, „dass wir uns gerne begaffen lassen“, schreiben die Anwohner des alten Ortsteils. Sie kritisieren nicht nur Oberbürgermeister Paul Metzger für dessen Bemühungen, ein Museumsdorf einzurichten. Auch Ortsvorsteher Kurt Kraus wird für seine Unterstützung des Vorhabens kritisiert.

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Museum Sprantal abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.