Schulsozialarbeit am Leben erhalten

Gondelsheim (BNN). Mit Bestürzung haben der Gondelsheimer Bürgermeister Markus Rupp und Schulleiter Manfred Haag auf die Absicht der Stadt Bretten reagiert, den Vertrag mit der Schulsozialarbeiterin zu kündigen. Da ein Drittel dieser Stelle bislang der Kraichgauschule zugute kam, haben Verwaltungschef und Schulleiter in einem Brief an Oberbürgermeister Paul Metzger darum gebeten, die Stadt Bretten möge die Entscheidung nochmals überdenken. Wohl wisse man um die finanziellen Probleme, dennoch halten wir den Schritt für falsch. Schulsozialarbeit nimmt eine wichtige Vermittlungs- und Scharnierfunktion zwischen Schule und Gemeinwesen wahr“, heißt es in dem Schreiben. „Eine noch nicht einmal einjährige Aufbauarbeit wird nun zerstört. Das mit großem Presseecho vereinbarte gemeinsame Werk wird still und leise begraben, ohne dass man die Früchte ernten konnte“.
Der Gemeinderat Gondelsheim habe in seinen Haushaltsberatungen bewusst an dem gemeinsamen Projekt Schulsozialarbeit festgehalten, „obwohl der Etat bei uns noch weitaus nachhaltiger belastet ist“, steht weiter in dem Brief zu lesen.

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Schulen / Jugend abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.