Leserbrief : Umwelt offenbar vernachlässigt

Umwelt offenbar vernachlässigt

Zu dem Bericht über die Brettener Stellungnahme zum Regionalplan und den Kommentar „Hinterm Trauf“ kommt folgende Ergänzung eines Lesers:

Hier wie andernorts, zum Beispiel in Gondelsheim, fühlt man sich im Kraichgau in einer alten intakten bäuerlichen Landschaft, die oft idyllische Züge hat. Das Land scheint sich in jedem seiner Teile selbst zu genügen. Vielleicht konnte es deshalb bis heute auf das Herausbilden einer Zentrale oder auch nur eines landschaftlichen Zentrums verzichten. Und noch etwas sollte auch zukünftig fehlen, freilich ohne vermisst zu werden: Die Öde neuer Siedlungen und die Bauten industrieller und gewerblicher Großanlagen, nicht zu verwechseln mit zweckmäßiger Industrie- und Gewerbeansiedlung. Das, was in der Region neu entstehen soll, wächst -leider nicht – geradezu unauffällig dem Bestehenden zu als organische Erweiterung, sondern als Satellitenbebauung.

Man ist zwar in einem alten Bauernland, das Behaglichkeit atmen und zum Verweilen und Betrachten einladen soll. Nach Fortschreibung des Regionalplans tun das nur behäbige Wirtshäuser mit badischem Wein, schon schwäbisch beeinflusster Küche, gesprächigen Gästen – und sogar akzeptablen Preisen.

Zur Regionalplanung fehlen Aussagen über Fremdenverkehr und Naherholung, Naturschutz und Landschaftspflege und Verkehrsinfrastruktur. Man liest etwas über die Bereiche Wirtschaft und Verkehr. Die gleichrangigen Bereiche Umwelt und Bevölkerung werden vernachlässigt. Ziel der Planung sind die Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität der örtlichen Lebensbedingungen in ihrer sozialen, ökonomischen, baulich-räumlichen und ökologischen Dimension.

In dem Bericht wird auch die Gemeinde Gondelsheim erwähnt. Schwerpunkt der Wohnentwicklung soll nach dem Brettener Gemeinderat neben einigen Brettener Ortsteilen auch Gondelsheim sein. Wobei die kommunale Planungshoheit von Gondelsheim anscheinend aufgehoben ist. Das lässt sich aus der Tatsache ableiten, die der Neibsheimer Ortschaftsrat von seinem Ortsvorsteher vortragen lässt: Das Verlangen einer Südumgehung von Gondelsheim, und die Hoffnung auf die Unterstützung der Stadt. Man darf auf die Beteiligung und Stellungnahme der Gemeinde Gondelsheim zum Regionalplan gespannt sein.

Im Übrigen ist der Regionalverband Mittlerer Oberrhein mit Sitz in Karlsruhe zuständig. Dessen Beschlussorgan ist die Regionalverbandsversammlung. Vielleicht wird die BNN über die dort getroffenen Beschlüsse auch berichten.

Gerhard Hinz
An der Sommerhälde 34,
Gondelsheim

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Gondelsheim abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.