In eine Partei eingetreten ist man schnell

Auf der Liste, aber noch nicht in den Reihen der CDU ist Brettens Oberbürgermeister Paul Metzger. Seinen angekündigten Eintritt in die Partei hat er noch nicht vollzogen. Ursprünglich hatte er dies für den Besuch von Lothar Späth angekündigt. Als der zu Gast war, kam es dann offenbar doch nicht zum Parteieintritt. Auch jetzt lässt Paul Metzger den Termin für den Eintritt offen. „In eine Partei eingetreten ist man schnell. . .“, sagt er und meint, dringlicher sei für ihn zunächst anderes, so die Stadtentwicklung und die Verbesserung der Infrastruktur Brettens. Dazu zählt er ein berufliches Gymnasium und eine Kriminalaußenstelle. Als Bedingung für’s Parteibuch formuliert das Paul Metzger nicht. Aber die gedankliche Nähe verblüfft doch.

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu In eine Partei eingetreten ist man schnell

  1. Matthias Menzel sagt:

    Wenn das einer weiss, dann unser OB Metzger, er hat sie ja bald alle durch, von der SPD,mit der alles begann, über die FWV, die ihn nicht (mehr) vermisst (siehe hier ), über die FDP, die ihn nicht wollte (siehe hier ), bis zur CDU. Fehlen also noch die Grünen. Die haben allerdings bereits im Gemeinderat eine nähere Sitzposition zum OB gewünscht, man lobt sich gerne gegenseitig, das derzeitige Verhältnis kann man durchaus als herzlich bezeichnen ……!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.