Kräftig ,,gesammelt“

wird bereits für das soeben gegründete Europazentrum der australischen Universität USQ in Bretten.
Nachdem eine Autofirma einen Kleinbus gespendet hat, zeigte sich jetzt auch ein Bayreuther Bauunternehmen spendabel. Die Firma, die eine Reihenhaussiedlung im Brettener Stadtteil Kupferhälde gebaut hat, wird dort der Uni ein Gästehaus für Mitarbeiter und Lehrkräfte zur Verfügung stellen. Drei Jahre lang müssen die Australier dann nur die Hälfte der Miete – also rund 600 Mark -für die etwa 120 Quadratmeter zahlen. Der Dürrenbüchiger Ortsvorsteher Friedrich Schneider hat eine Telefonanlage spendiert, die im Obergeschoß der Bußgeldstelle installiert wurde. In den Räumen dort kann sich die Verwaltung der USQ bereits einrichten. Diverse Utensilien wurden ebenfalls ,,für umme“ bereitgestellt: Fernseher, Computer und Videorecorder.

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.