Gölshäuser Wink nach Bretten mit dem Zaunpfahl

Wegen der Umgehung
Bretten-Gölshausen (ws). Wie und auf welcher Trasse das vom Durchgangsverkehr auf der m B 293 arg geplagte Gölshausen einmal umfahren wird, das hat Brettens Gemeinderat spätestens im im Frühsommer 1988 zu entscheiden und der Bau der Umgehung muß dann 1990 begonnen werden. So klar sind die Vorstellungen der Gölshäuser, die das jahrelange Debattieren um die richtige Straßen-Variante leid geworden sind.
Ortsvorsteher Manfred Hartmann hat in einem Bericht an die Bürger klar gemacht, daß der Brettener Stadtteil bereit ist, „mobil“ zu machen: „Verwaltung und Fraktionen müssen wissen, daß wir eine weitere Verzögerung nicht hinnehmen“ und schon jetzt drohen Gölshäuser Bürger gegen die Stadt Bretten gerichtliche Schritte zu unternehmen. „
Vor gut einem Jahr hatte der Brettener Gemeinderat beschlossen, daß mit der Umgehung von Gölshausen gleichzeitig ein Verkehrskonzept für Bretten zu verabschieden ist. Andererseits war sich der Gemeinderat auch einig, alles zu tun, um den Zeitplan für den Bau der Gölshäuser Umgebung einzuhalten. Diese Trasse ist in die höchste Dringlichkeitsstufe des Bundes gekommen; die Mittel für den Ausbau stehen also bereit und die Gölshäuser sorgen sich nun, daß das Nachdenken des Brettener Gemeinderats den Verlust dieser Summen bedeuten könnte.

Bretten hat über das Regierungspräsidium 14 „Netzfallberechnungen“ in Auftrag gegeben, ein Ausrechnen also, wie Verkehrsströme durch und um Bretten herumfließen, wenn sie an einzelnen Stellen gezielt gelenkt und kanalisiert werden.
Die Gölshäuser wissen, wie ihr Ortsvorsteher zugibt, daß es beim Bau der gewünschten Südumgehung von Gölshausen in Bretten „Betroffene“ geben wird. Man setzt aber auf ein gegenseitiges Verständnis. In Bretten ist in der Vergangenheit kein Verkehrskonzept entwickelt worden, die Wanne sei systematisch verbaut, eine Überquerung der B 35 durch das Ansiedeln von Vereinen verhindert worden, lautet der Gölshäuser Vorwurf.

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Verkehr abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.