Leserbrief : Chaotische Verkehrsregelung

BNN   25.Februar, 2009 | 2 Kommentare   Artikel 1444x gelesen

 

Zu den Bauarbeiten für den Verkehrskreisel beim Kaiserdenkmal in Bretten:
Als Anwohnerin kann ich mich beim Lesen der auf Ankurbelung von Kommerz einerseits und Suche nach Möglichkeiten zur Abzocke von Verkehrsteilnehmern andererseits abgestellten Berichte in den BNN nur noch ärgern. Hier herrscht ein Zwei-Klassen-System zwischen Geschäftsleuten und unbedeutenden, privaten Anwohnern.

Wer nicht in diesem Bereich wohnt und lebt hat offenbar nicht die geringste Ahnung von den Einschränkungen an Lebens- und Wohnqualität, das diese chaotischen Bauarbeiten samt der nicht weniger chaotischen und inkonsequenten Verkehrsregelung während der schleppenden Bauarbeiten mit sich bringen.
Auch der immer offensichtlicher werdende Hick-Hack und die Machtproben zwischen Stadtoberhaupt und Stadtverwaltung tragen nicht unwesentlich zum Chaos bei und werden auf dem Rücken von Anwohner und Verkehrsteilnehmern ausgetragen.

Warum wird diese Baustelle nicht konsequent gesperrt, so dass ein ungefährdetes zügiges Arbeiten der Bauarbeiter möglich ist? Stattdessen als „Alibi“ ein verschämt und zur Seite gedrehtes Sperrschild und Umleitungsschild am Kaiserdenkmal und bei der Einmündung Hirschstraße. Die Sperrbaken werden so aufgestellt, dass ein Durchfahren der Baustelle in beide Richtungen möglich ist. Ein Entgegenkommen an die ständig nörgelnden Laden- und Lokalinhaber?

Fußgänger rennen, soweit noch nicht zu alt, wie aufgescheuchte Hasen zwischen den zügig fahrenden und hupenden Autos hin und her um über die Straße zu kommen. Wo bleibt das so hochgehängte Sicherheitsgefühl für die Bürger von Bretten?! Auch die Polizei hält sich auffallend zurück, möglicherweise nicht nur wegen schlechter Personaldecke.
Man kann nur hoffen, dass dieses Bau- und Verkehrschaos mit möglichst geringen Schäden an Mensch, Haus und Fahrzeugen irgendwann auch mal ein Ende nimmt.

Sonja Föller-Neff
Melanchthonstraße 63
Bretten

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email

Stichworte :, , , , ,


Kommentare

2 Kommentare

  1. -az- am 26. Februar, 2009 18:05

    „…die Machtproben zwischen Stadtoberhaupt und Stadtverwaltung…“

    Auf Kosten der Einwohner:

    „Wer nicht in diesem Bereich wohnt und lebt hat offenbar nicht die geringste Ahnung von den Einschränkungen an Lebens- und Wohnqualität…“

  2. D-L am 22. April, 2009 14:13

    Wer ordnet eine chaotische Verkehrsregelung nach Sprachgebrauch an? – Ein Chaot!

Name (erforderlich)

Email (erforderlich)

Website

Sagen Sie Ihre Meinung !

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen