Lüge oder Propaganda ?

BAK   18.Februar, 2008 | 2 Kommentare   Artikel 2249x gelesen

 

Unter dem Titel „Aufgeschnappt“, hat die Brettener Woche in der Ausgabe vom 13.2.2008 berichtet, dass :
„Manche beklagen sich, auch wenn sie in den bevorzugten Wohngebieten von Bretten zu Hause sind. So läuft gegenwärtig gegen die Stadt eine Klage von Wanne-Anwohnern, die eine Verkehrsentlastung in ihrem Gebiet fordern und dabei offenbar auch den öffentlichen Personennahverkehr im Visier haben.“

In dem farblich durch gelben Hintergrund hervorgehobenen Text, für den die Mitarbeiterin gm verantwortlich zeichnet, zwei Merkmale die immer besondere Aufmerksamkeit nahe legen, wird behauptet, dass es eine Klage von „Wanne-Anwohnern“ gäbe, die auch den „öffentlichen Personennahverkehr“ im „Visier“ hätten.

Tatsache ist, dass es diese Klage nicht gibt !
Einen Rechtsstreit gibt es mit Anwohnern des Breitenbachweges, der nicht zum Wohngebiet Wanne gehört, die seit nunmehr 10 Jahren Maßnahmen zu „Verkehrsbeschränkungen zum Schutz vor Lärm und Abgasen“ fordern (siehe auch Artikel „Verkehrssicherheit im Schulzentrum-Ost„), wie es in der Klageschrift heißt. Von einer Beschränkung des ÖPNV ist aber auch in dieser Klageschrift nichts zu lesen, es geht, bei täglich 6500 KFZ und einer Straßenbreite von 11m in einem Schulzentrum, um die Einhaltung der Geschwindigkeitsbegrenzung von 30km und damit um die Reduzierung des Verkehrslärmes. Wir werden in Kürze in einem Artikel ausführlich über diesen Rechtsstreit berichten.

Die Frage ist deshalb, warum wird seitens OB Metzger nun versucht, diesen Rechtsstreit den Anwohnern der Wanne zuzuschreiben ?
Die Anwohner der Wanne hatten sich, ob der in den letzten Jahren zahlreichen, teils wochenlangen Umleitungen der Bundesstraße 294 über ihr Wohngebiet, mehrfach schriftlich beim OB und dem Regierungspräsidium Karlsruhe beschwert. Dass das Stadtoberhaupt Metzger allergisch auf Kritik reagiert ist inzwischen stadtbekannt, aber wie ist diese „Methode der Information der Öffentlichkeit“ nunmehr zu bewerten : Handelt es sich um eine Lüge (wie hier : OB Metzger und die Messe-Lüge), oder ist es Propaganda ?

Zur Klärung hier die Definitionen nach Wikipedia :

Propaganda bezeichnet einen absichtlichen und systematischen Versuch, Sichtweisen zu formen, Erkenntnisse zu manipulieren und Verhalten zu steuern zum Zwecke der Erzeugung einer vom Propagandisten erwünschten Reaktion. Entscheidend ist dabei die geschickte Auswahl und gegebenenfalls die Manipulation der Nachricht und nicht ihr Wahrheitscharakter.
Eine Lüge ist eine Aussage, von der der Sender (der Lügner) weiß oder vermutet, dass sie unwahr ist, und die mit der Absicht geäußert wird, dass der oder die Hörer sie trotzdem glauben. Dies geschieht meist, um einen Vorteil zu erlangen.

Vor dem Hintergrund der derzeit wieder aktuellen Diskussion um Lösungen der Verkehrsprobleme in Bretten, könnte es der Rückgriff auf eine altbewährte Methode der Politik sein : man bringt die Bürger, zBsp. durch Lügen oder Propaganda, gegeneinander auf. Diese sind dann auf Nebenkriegsschauplätzen beschäftigt, während man im Hintergrund vollendete Tatsachen schaffen kann.

Die jetzt angewandte „konzertierte Aktion“ des Stadtoberhauptes Metzger und des Anzeigenblattes Brettener Woche, trägt Merkmale beider Definitionen :
– der „Sender“ Metzger weiß, dass die Information falsch, also eine Lüge ist. Speziell markiert abgedruckt, soll der „Information“ ein besonderer Status und Wichtigkeit verliehen werden.
– Die Absicht dahinter ist propagandistisch : es soll eine entsprechende Reaktion beim Leser erzeugt und dieser gegen die Bewohner des „bevorzugten Wohngebietes“ Wanne aufgebracht werden.

In Ermangelung einer humanistischen Bildung wird Herrn Metzger der Begriff für sein Handeln, das auch „Divide et impera“, teile und herrsche genannt wird, nicht bekannt sein, wiewohl er das Prinzip leidlich beherrscht. Leider verfehlt es, obwohl uralt, selten seine Wirkung, oder sollten die Brettener doch schlauer sein ?

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email

Stichworte :, , , , , , , ,


Kommentare

2 Kommentare

  1. Th. am 19. Februar, 2008 21:57

    Lüge oder Propaganda?
    Warum oder?
    Könnte auch und sein und beides meinen!

  2. Ils. St. am 20. Februar, 2008 18:25

    Das eine -Lüge- schließt das andere -Propaganda- nicht aus!

Name (erforderlich)

Email (erforderlich)

Website

Sagen Sie Ihre Meinung !

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen