Unten Brot und Spiele, oben der Doktor

Im Kraichgau-Zentrum im Brettener Süden sollen Ende des Jahres die ersten Läden öffnen
Bretten (ba). Der Bau des Kraichgau-Zentrums auf dem Kühlerschmidt-Gelände an der Pforzheimer Straße hat gestern offiziell begonnen. Bereits Ende des Jahres soll das Fachmarktzentrum im Erdgeschoss in Betrieb gehen mit Märkten für Lebensmittel, Bekleidung, Schuhe und Spiel- und Drogeriewaren. In den oberen Etagen soll im kommenden Frühjahr ein Zentrum für Medizin und Gesundheit mit diversen Arztpraxen eröffnet werden, dazu kommt noch ein Bürotrakt. 80 Prozent der Flächen seien vermietet, hieß es.

Der Baubeginn, vor zwei Jahren bereits mit der öffentlichen Übergabe des „Roten Punkts“ an den Bayreuther Investor Krause signalisiert, hat sich immer wieder verzögert, und so herrschte beim gestrigen ersten Spatenstich rundum Zufriedenheit. Von einem „Stück neuer Qualität in der Stadtentwicklung“ sprach OB Paul Metzger. Angesicht gewachsener Mobilität und eines geänderten Kaufverhaltens dürfe die Entwicklung nicht an den Grenzen der historischen Altstadt Halt machen. Auch äußerlich unterscheide sich das Projekt Kraichgau-Zentrum deutlich von den „Flachdach-Kisten auf der grünen Wiese“.
Zum Warenangebot sagte der Oberbürgermeister: „Wir wollen hier nicht nur den gehobenen Bedarf abdecken.“ Viele Brettener führen heute noch auswärts, um Dinge einzukaufen, die sie künftig hier bekommen werden. Dies werde den Kaufkraftabfluss verringern.

Die Themen dieses Tages in einem anderen Jahr :

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Innenstadtentwicklung abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.